Ayondo Banner

Blog

DAX: Hohe Volatilität bedeutet Panik

Gepostet von am 12 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Hohe Volatilität bedeutet Panik

Mit einem gewöhnlichen Börsenverlauf hat der heutige Handel wenig zu tun gehabt. 200 Punkte rauf, dann 200 Punkte runter und dann wieder rauf. Das ist extreme Volatilität und gar nichts für schwache Nerven. In den Medien wird diese Orientierungslosigkeit noch heruntergespielt. Dabei ist solch eine Volatilität besonders gefährlich, da die Angst der Marktteilnehmer täglich zunimmt. Jetzt kann alles passieren. Der Ölpreis ist derzeit in aller Munde und die Hauptmeldung, welche die Börsianer beschäftigt. Erneut geht dieser deutlich in die Knie....

mehr

Gazprom, Paion, Barrick Gold: Behalten oder verkaufen?

Gepostet von am 12 Jan, 2015 in Börse | Keine Kommentare

Gazprom, Paion, Barrick Gold: Behalten oder verkaufen?

Wenn ein Anleger mit einer Aktienposition stark ins Minus gerät, dann ist guter Rat teuer. In der Regel weiß der Anleger selbst, dass er Mist gebaut hat. Er hätte es nicht soweit kommen lassen dürfen. Nun ist es aber passiert und der Verlust ist groß. Die meisten Aktionäre resignieren dann und glauben ein Verkauf, auf solch tiefem Niveau, sei jetzt ausgeschlossen. Dabei kann ein Aktienkurs immer tiefer fallen. Anleger sollten sich fragen, ob sie in einer Verlustposition weiter drinbleiben oder verkaufen sollen. Zu Beginn haben Anleger...

mehr

DAX-Korrektur: Volatil, aber nach Plan

Gepostet von am 11 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Korrektur: Volatil, aber nach Plan

Der DAX ist auf dem Weg nach Süden. Das macht er jedoch sehr unruhig und hüpft hin und her. Allein in der vergangenen Woche belief sich die Spannbreite der Kursbewegung auf 480 Punkte. Die erhöhte Volatilität ist auf die unterschiedlichen Erwartungen der Marktteilnehmer zurückzuführen. Letztendlich beendet der Index die vergangene Woche erneut im Minus. Der DAX steht weiter unter Verkaufsdruck, Hochs können nicht mehr bis zum Wochenschluss gehalten werden. Das sollte zur Vorsicht mahnen. Anleger sind derzeit besonders sensibel. Sie liegen auf...

mehr

DAX-Signale dieser Woche (KW2)

Gepostet von am 9 Jan, 2015 in Trading | Keine Kommentare

DAX-Signale dieser Woche (KW2)

Der DAX hat jegliche Orientierung verloren. Mal geht es um hunderte Punkte runter, dann um viele hundert Punkte rauf, um dann erneut zu fallen. Solche Bewegungen sind unter Tradingperspektiven interessant, jedoch bergen sie das Risiko einer Positionseröffnung zur falschen Zeit. Je unruhiger der DAX ist, umso schneller die Wendungen. Daher freuen wir uns ganz besonderns, dass unsere Tradingsignale aus dieser Woche sehr gute Performance liefern konnten. Folgende Signale sind in der zweiten Woche dieses Jahres erstellt worden. In der Summe...

mehr

DAX: Kursbewegungen sind nicht normal

Gepostet von am 9 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Kursbewegungen sind nicht normal

Dass Börsenindizes mal steigen und mal fallen, ist normal. Dass sie jedoch an einem Tag um drei Prozent steigen und am Folgetag um zwei Prozent fallen, ganz und gar nicht. Jeden Tag irren die Marktteilnehmer hunderte Punkte in die eine Richtung, um dann wieder kehrt zu machen. Zurück bleiben orientierungslose menschliche Anleger, die das Treiben an der Börse nicht mehr verstehen und sich fragen, was da gerade passiert. Gestern ist der DAX fulminant gestiegen. Anleger konnten gar nicht schnell genug auf den Börenzug aufspringen, zumindest...

mehr

K+S Aktie: Direkt unter Ausbruchlevel

Gepostet von am 9 Jan, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S Aktie: Direkt unter Ausbruchlevel

Der Aktienkurs von K+S kann in den letzten Tagen deutlich zulegen. Plötzlich ist Kraft im Chartbild zu erkennen. Wollen die Anleger diesmal Ernst machen und den Widerstandsbereich bei 24,50 Euro überwinden? Dieser stellt sich bereits seit geraumer Zeit steigenden Kursen in den Weg, doch diesmal ist die Chance vorhanden, dieses Hindernis zu überwinden. Die kommenden Tage werden spannend. Eine Berg- und Talfahrt haben die Aktionäre der Kali+Salz AG bereits hinter sich. Das Chartbild ist nichts für schwache Nerven, dennoch, so langsam scheinen...

mehr

DAX: Kursexplosion verharmlost Risiken

Gepostet von am 9 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Kursexplosion verharmlost Risiken

So schnell wendet sich das Blatt an der Börse. Erst kürzlich fiel der DAX um drei Prozent und die Sorgenfalten der Investoren waren groß. Gestern nun die Kehrtwende. Der deutsche Aktienindex sprang um satte 3,3 % nach oben. Angeblich freuen sich die Anleger über einen nicht fallenden Ölpreis. Viel naheliegender ist die Erwartung der Marktteilnehmer eines großangelegten Kaufprogramms der EZB. Es geht wieder mal um Liquidität. Die EZB möchte noch mehr Anleihen kaufen, als sie das bisher getan hat. Sie will so Kapital in den Markt pumpen,...

mehr

DAX: Angst vor der nächsten Verkaufswelle

Gepostet von am 8 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Angst vor der nächsten Verkaufswelle

Es ist nicht zu bestreiten, dass eine gewisse Verkaufsbereitschaft im Markt vorhanden ist. Immer wieder kommt der DAX schwer unter die Räder. Bisher bleibt der Index jedoch nicht liegen, sondern kann sich immer wieder aufrappeln. Dennoch beginnen die Anleger zu grübeln, ob sie ihre Aktien nicht vorsorglich verkaufen sollten, denn die nächste Verkaufswelle kann vielleicht nicht mehr aufgefangen werden und dann schweren Schaden im Depot anrichten. In solchen Marktphasen, wie der aktuellen, sind Anleger häufig hin und her gerissen. Schon ein...

mehr

Gazprom: Bis zum Kursziel ist noch Platz

Gepostet von am 8 Jan, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Gazprom: Bis zum Kursziel ist noch Platz

Wenn ein Aktienkurs besonders tief gefallen ist, dann freut man sich als Anleger über jeden positiven Handelstag. Gleichzeitig hofft man natürlich, dass ein Tagesplus auch Bestand hat und nicht bald wieder hergegeben werden muss. Bei dem Aktienkurs von Gazprom hat sich eine V-Formation vervollständigt, die nun einen steilen Anstieg zur Folge hat. Das Kursziel lässt sich bereits bestimmen. Ein Anleger sollte jede Kursbewegung rationell betrachten, wenn ein Aktienkurs zuvor deutlich unter die Räder gekommen ist. Ein fünfprozentiger Tagesanstieg...

mehr

Krise: Deflation ist gar nicht schlecht

Gepostet von am 7 Jan, 2015 in Finanzkrise | Keine Kommentare

Krise: Deflation ist gar nicht schlecht

Die Eurozone rutscht in die Deflation. Wie eine Schreckensnachricht wird diese Meldung durch die Medien geschickt. Dabei wird hier etwas schlecht geredet, was gar nicht schlecht ist. Warum sollten sich die Bürger vor der Deflation fürchten? Weil das Benzin billiger wird, weil die Bürger mehr im Portemonnaie haben und mehr konsumieren bzw. sparen können? Lassen Sie sich nicht von den negativen Nachrichten anstecken. In der Eurozone ist die Teuerungsrate rückläufig. Schnell hat man auch den Übeltäter ausfindig gemacht, nämlich den fallenden...

mehr
Share This