Blog

Aktienmarkt handelt die Zukunft – von wegen!

Gepostet von am 7 Jan, 2013 in Börse | Keine Kommentare

Aktienmarkt handelt die Zukunft – von wegen!

Beginnt man sich für die Welt der Aktien zu interessieren, dann wundert sich der Neuling schnell über die Irrationalität in der Börsenwelt. Eine Aktie steigt, noch bevor es eine Meldung gibt und fällt, sobald diese veröffentlicht ist. Ein Unternehmen präsentiert gute Zahlen und der Aktienkurs fällt, weil die Aussichten schlecht sein sollen. Für all diejenigen, die die aktuellen Geschehnisse am Markt nicht verstehen, denen ist auch zu helfen. Der Anleger soll in die Zukunft blicken, der Aktienmarkt...

mehr

Börse: Irgendjemand muss verlieren

Gepostet von am 7 Jan, 2013 in Börse | Keine Kommentare

Börse: Irgendjemand muss verlieren

Die Börse läuft wie geschmiert und die Anleger freuen sich über steigende Kurse. Der Optimismus unter den Anlegern, aber auch unter den Analysten, ist überschwänglich. Kaum ein Tag vergeht, an dem keine neuen und höheren Kurziele für Aktien ausgegeben werden. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht ein gutes Wort für ein Aktieninvestment eingelegt wird, kein Tag, an dem nicht zum Einstieg in den Aktienmarkt geklingelt wird. Scheinbar gibt es an der Börse nur Gewinne. Wer zögert, der scheint ein...

mehr

Staaten: Sie führen die Bürger hinters Licht

Gepostet von am 6 Jan, 2013 in Finanzkrise | Keine Kommentare

Staaten: Sie führen die Bürger hinters Licht

Der aktuelle Fall Spaniens ist typisch für die Geschehnisse in unserer Zeit. Die Iberer haben einen Großteil des Geldes aus der Rentenkasse zweckentfremdet. Sie haben das Geld der Bürger, das für Rentenzahlungen vorgehalten wurde, geplündert. Jetzt steht es in den spanischen Sternen, ob der Staat es je wieder zurückzahlen wird. Warum haben die Spanier das gemacht? Sie wollten ein Scheingeschäft machen, um sich zu bevorteilen, einen Taschenspielertrick, der ihnen auch gelungen ist. Normal ist das jedoch...

mehr

EU-Arbeitslosigkeit: Wenn es der Berater sagt

Gepostet von am 4 Jan, 2013 in Wirtschaft | Keine Kommentare

EU-Arbeitslosigkeit: Wenn es der Berater sagt

In den Medien geht die Ausarbeitung des Beratungsunternehmens Ernst & Young zum Thema Arbeitslosigkeit in der Eurozone um. Die Krise am Arbeitsmarkt werde sich verschärfen und im zweiten Halbjahr des Jahres mit 20 Millionen Arbeitslosen einen Rekordwert erreichen, so die Kernaussage. Das Besondere an dieser Studie ist, dafür hätte es gar keine Beratungsleistung gebraucht. Darauf wäre jeder gesunde normal denkende Mensch auch gekommen, aber nein, es passt zu unserer Zeit, dass der Berater uns die Augen öffnet....

mehr

Trading: Vorsätze für weniger Verluste

Gepostet von am 4 Jan, 2013 in Trading | Keine Kommentare

Trading: Vorsätze für weniger Verluste

Das neue Jahr hat begonnen und damit sind auch die guten Vorsätze fest eingeplant. Dieses Jahr soll alles anders werden an der Börse. Der Trader will diesmal seine Gewinne laufen lassen, er will vor allem seine Verluste nicht so groß werden lassen. Diesmal will der Trader nur seiner eigenen Stimme Gehör schenken, sich nicht mehr so viel in Finanzforen tummeln. Nein, dieses Jahr soll endlich Geld verdient werden. Von Verlusten hat er erst mal genug, aber ob dieser Vorsatz in die Tat umgesetzt werden kann, ist jedoch...

mehr

Gesellschaft: Schmerzfrei durch Kredite

Gepostet von am 3 Jan, 2013 in Wissen | Keine Kommentare

Gesellschaft: Schmerzfrei durch Kredite

Viele Probleme, die die Menschheit heute hat, sind der Aufnahme von Krediten zuzuordnen. Sie gaukeln Menschen, Unternehmen und Staaten vor, sie hätten Geld in der Tasche, obwohl das nicht stimmt. Die Bankenkrise liegt zum wesentlichen Teil darin begründet, dass mit Geld spekuliert wurde, das man nicht hatte. Die Immobilienkrise hat die Ursache, dass Menschen sich Eigentum gekauft haben, dass sie nicht bezahlen konnten. Für alle Dinge gilt das Gleiche: Gäbe es den Kredit nicht, dann gäbe es die Verwerfungen auch nicht....

mehr

Fondskauf: Die Werbemaschinerie läuft wieder

Gepostet von am 3 Jan, 2013 in Börse | Keine Kommentare

Fondskauf: Die Werbemaschinerie läuft wieder

Der deutsche Leitindex DAX hat letztes Jahr 30 % Kursplus hingelegt. Das ist ein stolzer Wert, Aktien sind sehr gut gelaufen. Nun bekommen die Bürger die Kehrseite dieses Erfolges zu spüren. Da viele Fonds eine gute Performance in 2012 vorweisen können, werden die Anleger nun mit viel Post genervt, wo die Ergebnisse des letzten Jahres einfach ins nächste Jahr fortgeschrieben werden. Fondsexperten versprechen jetzt viel, was sie im Kleingedruckten wieder negieren, das stört die Wirkung der Werbung jedoch nicht....

mehr

Aktien 2013: Lassen Sie sich nicht locken

Gepostet von am 2 Jan, 2013 in DAX | Keine Kommentare

Aktien 2013: Lassen Sie sich nicht locken

Das neue Jahr beginnt fulminant. Der DAX steigt aus dem Stand über 2%. Gebannt schauen die Anleger auf die Kurstafeln und beneiden den Kursanstieg. Wäre der Anleger bei dem Anstieg der letzten Wochen dabei gewesen, er hätte gutes Geld erwirtschaften können. So langsam wird der Anleger unruhig in seiner Haut. Er kann ja nicht immer nur zusehen, während die anderen sich eine goldene Nase verdienen, sind seine Gedanken. Die Börse lockt wieder einmal. Sobald sich Gedanken von "verpassten Gelegenheiten"...

mehr

Fiskalklippe: Wären sie doch nur gefallen

Gepostet von am 2 Jan, 2013 in USA | Keine Kommentare

Fiskalklippe: Wären sie doch nur gefallen

Die USA haben sich in letzter Minute vom drohenden Fall von der Klippe gerettet. Das machen sie immer so. Spannend bis auf die letzte Minute und am Ende ein scheinbares Happy End. Doch jeder weiß, dass sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nichts bewegt, solange alles so bleibt, wie es ist. Für das Land wäre ein Fall besser gewesen. Wenn die Regierenden nichts zu Stande bringen, dann hätten automatische Veränderungen etwas initiieren können, das ist leider ausgeblieben. Man spricht von Einigung, auf...

mehr

Jahreswechsel 2013: Zwischen Hoffen und Bangen

Gepostet von am 30 Dez, 2012 in Sonstiges | Keine Kommentare

Jahreswechsel 2013: Zwischen Hoffen und Bangen

So schnell kann es gehen. Noch vor kurzer Zeit begann das Jahr 2012 und nun ist es schon zu Ende. Für die meisten von uns dominierte die Normalität. Die Wirtschaft hielt die Konjunktur am Laufen, der Aktienmarkt gab den Anlegern Grund zur Freude und Europa ist nicht auseinandergebrochen. Jetzt stehen wir am Anfang des neuen Jahres 2013 und wieder sammeln sich Vorhersagen über das, was uns zu erwarten hat. Dabei geht das Spektrum weit auseinander, denn die Meinungen sind sehr verschieden. Man weiß eben, dass man nichts...

mehr