Ayondo Banner

Barrick Gold: Auf diese Schlüsselmarke achten

Gepostet von am 24 Nov, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Barrick Gold: Auf diese Schlüsselmarke achten

Die Barrick Gold Aktien kommen jetzt schon wieder in schweres Fahrwasser. Wieder ein Mal verdirbt ein nachgebender Goldpreis die Laune der Investoren. Diese warten, seit dem fulminanten Anstieg im ersten Halbjahr, auf ein Ende der Korrekturbewegung. Sie will bisher nicht enden. Nach den aktuellen Erkenntnissen sollte der Kursrückgang noch ein wenig fortgeführt werden. Erst dann kommt es zu einer Trendwende. Anleger sollten dabei auf folgende Schlüsselmarke achten.

Man kann mit den Anlegern von Barrick Gold mitfühlen. Das Auge sieht den starken Anstieg im ersten Halbjahr und kann sich gar nicht vorstellen, warum der Preisverfall so lange andauert. Eigentlich, so die Denkweise der Anleger, müssten doch neue Käufer bereitstehen und Nachfrage erzeugen. Während die Aktionäre von ihrer Aktie überzeugt sind, halten sich neue Käufer noch zurück. Der Goldpreis ist die große Unbekannte.

Barrick Gold, Tageschart, Stand 13,82 Euro

barrick-gold-24112016

Im obigen Chartbild ist zu erkennen, dass der Preisbereich bei 14,50 / 15,00 Euro zunächst als Unterstützungsbereich fungiert hat. Ein Stabilisierungsversuch ist jedoch nicht geglückt. Als der Aktienkurs unterhalb dieser Linie fiel, wurde schnell ein Widerstandsbereich daraus.

Solange der Aktienkurs nun unterhalb von 15 Euro verbleibt, sollte das Augenmerk auf fallende Notierungen gelegt werden. Wie in dem Artikel „Barrick Gold: Folgendes Szenario wahrscheinlich“ formuliert wurde, ist ein Rücklauf bis in den Kursbereich bei 11-12 Euro wahrscheinlich. Damit sollten die Investoren rechnen.

Erst auf dem dann erreichten Niveau sollten sich wieder Käufer zeigen und neue Nachfrage generieren. Helfend sind die steigende Trendlinie in der Bildmitte und die Unterstützungslinie bei 11,45 Euro. Sie werden Halt bieten können. Sobald Vertrauen zurückgewonnen werden kann, sollten Käufer zur Stelle sein.

Anleger sollten sich von dem nachgebenden Kurs nicht locken lassen. Die Schlüsselmarke liegt bei 15 Euro. Kurse oberhalb dieser Marke würden steigende Kurse nahelegen. Notierungen unterhalb sprechen für einen Kursverlauf, wie in diesem Beitrag skizziert wurde.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Wir erstellen Tradingsignale (hier ansehen).

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 24. November 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Barrick Gold: Auf diese Schlüsselmarke achten […]

Leave a Reply

Share This