Ayondo Banner

Wirecard: Ist der Kurssprung nachhaltig?

Gepostet von am 16 Nov, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Wirecard: Ist der Kurssprung nachhaltig?

Die Wirecard AG hat gute Zahlen veröffentlicht. Das freut die Investoren. In der Vorbörse kann der Aktienkurs bereits deutlich zulegen. Dieses Kursplus ist der Gier der Anleger schuldet, da sie Sorge haben, zu spät zu kommen. Viel wichtiger ist der Handel am Vormittag. Da wird sich zeigen müssen, ob der Kurssprung zur Handelseröffnung auch von Dauer sein wird. Das Chartbild gibt erste Hinweise.

Das ist ein turbulentes Jahr 2016 gewesen, werden die Anleger zum Jahresschluss resümieren. Erst krachte der Aktienkurs heftig runter, um dann die Kursverluste wieder aufzuholen. Offenbar lag es nicht an den Zahlen, denn diese wissen zu überzeugen. Auch für das Jahr 2017 rechnet man mit einem Gewinnziel bei ca. 380 Millionen Euro. Wird das die Aktie nun beflügeln können?

Wirecard, Tageschart, Stand 41,36 Euro

wirecard-16112016

In den letzten Wochen neigte dieser Wert zur Schwäche, wie man im obigen Chartbild verfolgen kann. Das kann an dem vorherigen Kursverlauf liegen und die Aktie benötigte eine Korrekturphase. Anleger könnten auch im Vorfeld der Zahlen ihr Geld ins Trockene gebracht haben.

Jetzt jedoch ist das Interesse wieder da. Der Kurssprung zur Markteröffnung sollte die Aktie bei ca. 43 Euro notieren lassen. Dann wird es spannend. Denn dann wird sich zeigen, wie nachhaltig dieses Kursplus sein wird. Wenn wirklich Kaufinteresse besteht, dann werden die Besitzer der Aktien nicht verkaufen und neue Käufer werden sich für diesen Wert interessieren.

Das Chartbild zeigt bereits eine Widerstandslinie an, an der die Aktie zu kämpfen haben wird. Im Bereich bei 43,50 Euro befindet sich eine steigende Trendlinie, die die Wirecard Aktie von unten erreichen sollte. Dies stellt ein Hindernis da. Ohne einen Sprung darüber, sollte hier mit einem Kursrückgang rechnet werden. In diesem Fall verlieren die morgendlichen Käufer schnell wieder ihr Interesse und werden ihre Anteile mit Verlust verkaufen. Ein Rückfall unter 41,50 Euro sollte die Alarmglocken angehen lassen, denn dann ist der erste Kurssprung nicht nachhaltig.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This