Ayondo Banner

S&P 500: Trendwende hat begonnen

Gepostet von am 4 Nov, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

S&P 500: Trendwende hat begonnen

Der S&P 500 Index wird viel beachtet und gilt daher häufig als Signalgeber für viele andere Indizes. Wenn sich bei diesem US-Index etwas bewegt, dann sollten die Marktteilnehmer ganz genau hinsehen. Im Moment hat sich nämlich ein wichtiger Bruch im Chartbild ereignet. Diese Trendwende und die daraus folgende Signalwirkung sind ein wertvolles Indiz für die zukünftige Entwicklung an den Börsen. Anleger sollten diese Richtungsänderung erkennen.

An der Börse gibt es starke Trendphasen. Solch eine konnte man in den letzten Jahren beim S&P Index  verfolgen. In solch einer Zeit steigen die Kurse von guten, aber auch von durchschnittlichen Unternehmen, da die Nachfrage nach Aktien hoch ist. Anleger fragen nicht lange und kaufen nach Herzenslust. Im Resultat steigen dann die Preise der meisten Wertpapiere. Irgendwann endet solch eine Phase.

S&P 500, Wochenchart, Stand 2.088 Punkte

sundp500-04112016

Im obigen Chartbild ist zu erkennen, wie stark der Trend seit 2011 war. In einem steigenden Trendkanal ging es von 1.100 Punkten bis auf unglaubliche 2.100 Punkte hinauf. Solch ein starker Anstieg ist selten. Sie ist der besonderen Politik des billigen Geldes geschuldet. Immer wieder haben sich Marktteilnehmer auf die Aktionen und Beschwichtigungen der Notenbank FED verlassen.

Während zu Beginn des Anstieges die Formel „billiges Geld führt zu steigenden Kursen“ nachvollziehbar war, hat sich das zum Ende des Trends geändert. Obwohl die FED die Zinsen anheben wollte, versuchten sich die Investoren noch immer Mut zuzusprechen. Absurd wurde es dann, als man an der Börse schlechte Konjunkturdaten bejubelt hat. Investoren nahmen nämlich an, dass die FED dann die Leitzinsen länger niedrig halten müsse. Nicht beachtet wurde jedoch, dass Unternehmen Gewinne erzielen müssen und da sind negative Wirtschaftsaussichten schlecht.

Anleger sollten jetzt Vorsicht walten lassen. Es hat sich ein Trendbruch bei 2.150 Punkten ereignet. Gleichzeitig wurde eine wichtige Unterstützungslinie auf demselben Niveau aufgegeben. Damit sind die Aussichten mit einem Schlag düster geworden.

Solange der S&P500 Index unterhalb von 2.150 Punkten verbleibt, wird ein deutlicher Kursrückgang jetzt nicht zu vermeiden sein. Das Kursziel lautet 1.870 Punkte.

Lassen Sie sich über neue Analysen informieren und tragen sich in unseren Verteiler ein (zum Newsletter).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This