Ayondo Banner

Wirecard: Hoffen auf den Ausbruch

Gepostet von am 2 Okt, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Wirecard: Hoffen auf den Ausbruch

Die Aktien von Wirecard können sich dieses Jahr nach einem heftigen Kursrutsch gut entwickeln. Einige Anleger, die sich Aktien zum Jahrestief bei 32 Euro sichern konnten, freuen sich besonders über ihr Schnäppchen. Nun ist der Aktienkurs fast schon an das Jahreshoch herangelaufen. Da die Aktie bisher keine Schwäche anzeigt, wird nun ein Test sehr wahrscheinlich. Anleger machen sich bereits Hoffnungen auf einen Ausbruch.

Der Kurseinbruch zu Jahresbeginn ist schon vergessen. Kaum jemand kann sich jetzt Kurse bei 32 Euro vorstellen. Damals hatten sich Leerverkäufer auf diesen Wert gestürzt und den Kurs heruntergeprügelt, um von dieser Kursbewegung zu profitieren. Jetzt scheint wieder Ruhe eingekehrt zu sein. Stück für Stück konnten die Kursverluste wieder aufgeholt werden. Nun ist die Frage, ob dieser Anstieg am Jahreshoch endet oder nicht?

Wirecard, Tageschart, Stand 46,25 Euro

wirecard-02102016

Beim Blick auf das obige Chartbild werden manche Anlegerherzen schwach. Ach wäre man nur mutiger gewesen und hätte sich in die Kursschwäche eingekauft, ist ein Gedanke, den viele hegen. Dann wäre man zu Jahrestiefstkursen im Markt gewesen und hatte nun einen ordentlichen Gewinn vorzuweisen.

Hier machen die meisten Anleger einen Fehler. Hätte, Wenn und Aber zählen an der Börse nicht. Jeder hatte die Gelegenheit im Frühjahr dieses Jahres, Aktien dieses Unternehmens zu erwerben. Offenbar war damals das Risiko zu hoch und deshalb hat man die Finger davon gelassen. Der Denkfehler ist somit, dass man nun den nachfolgenden Kursverlauf kennt und sich deshalb ärgert. Im Frühjahr wusste niemand, wie es weitergehen wird. Der Kurs hätte ja auch weiter sinken können. Diejenigen, die in die sinkenden Notierungen hinein gekauft haben, trugen das höchste Risiko. Dieses wird nun mit Gewinnen belohnt. An der Börse werden fortlaufend Risiken balanciert.

Im Moment zeigt sich keine Schwäche im Chartbild. Es ist daher naheliegend, dass nun auch der Preisbereich bei 48 Euro zumindest angetestet wird. Anleger werden wissen wollen, wie die Aktie am Jahreshoch reagieren wird. Ein Ausbruch würde die Korrekturbewegung in diesem Jahr beenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erstellen Trading-Signale (hier ansehen).

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 4. Oktober 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Wirecard: Hoffen auf den Ausbruch […]

Leave a Reply

Share This