Ayondo Banner

DAX: Abverkauf sollte sich fortsetzen

Gepostet von am 27 Sep, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Abverkauf sollte sich fortsetzen

Der DAX hat sehr viele Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt. Der hemmungslose Anstieg, in Folge der amerikanischen Notenbanksitzung, hat sich als Fehlsignal herausgestellt. Der Index hat gar keine Absichten mehr anzusteigen, daher liegen die Ziele jetzt südlich. Immer mehr Investoren werden nun von ihren Verlusten übermannt werden und verkaufen daher ihre Aktien. Die Kurse sollten deshalb weiter nachgeben und damit auch den DAX drücken.

Außer Spesen nix gewesen, könnte man den Ausflug des DAX über den Preisbereich bei 10.500 Punkten formulieren. Sah es zwischenzeitlich so aus, als wollte der Index direkt weiter ansteigen, so hat sich das Bild in nur zwei Tagen geändert. Der Index ist unter 10.478 Punkte gerutscht. Damit wurde die Erwartung an steigende Kurse unwahrscheinlich. Mit dem heutigen Unterschreiten der Marke bei 10.360 Punkten richten sich die Blicke der Anleger nun wieder fest nach Süden.

DAX, Tageschart, Stand 10.300 Punkte

dax-27092016

Der DAX hat den Anstieg zum Ende der letzten Woche komplett egalisiert. Damit ist der Fokus wieder abwärts gerichtet, so wie ursprünglich in der Analyse „DAX-Ausblick: Weiter abwärts!“ angenommen wurde.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kurse direkt weiter nachgeben bleibt hoch, solange der DAX unterhalb von 10.360 / 10.380 Punkten notiert. Zu sehr haben sich die Anleger in den letzten Tagen die Finger verbrannt. Sie trauen sich nicht mehr, Wertpapiere zu kaufen. Diejenigen, die in Folge der Euphoriebewegung Aktien erworben hatten, beklagen nun Verluste. Mit jedem Zögern des Verkaufes steigen diese an. Schon bald sollte der heutige Rutsch weitergehen, weil nervöse Anleger ihre Situation nicht mehr aushalten und Aktien verkaufen (Entledigung des Drucks, Ende der Verluste).

Sobald die Marke bei 10.260 Punkte unterschritten wird, bestätigt sich die Fortführung des Abverkaufs. Der DAX ist dann auf dem Weg zu 10.100 Punkten, wo sich die nächste Unterstützungslinie befindet. Anhand der großen blauen Pfeile ist die Zirkulation des Indexes innerhalb eines steigenden Trendkanals zu erkennen. Innerhalb dessen kann der DAX auch bis auf 9.800 Punkte fallen.

Neue Erkenntnisse ergeben sich, sobald der DAX unterhalb von 10.100 Punkten notiert. Wir informieren Sie durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This