Ayondo Banner

DAX: Anleger kalt erwischt

Gepostet von am 22 Sep, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Anleger kalt erwischt

Nanu, fragt sich der Marktbeobachter, als er auf die DAX Tafel blickt. Ist etwas an der Börse passiert? Gibt es irgendein Ereignis, das er verpasst hat? Die Börsenkurse haben stramm den Weg nach Norden eingeschlagen, und zwar so deutlich, dass es fast schon unglaublich ist. Passiert ist an der Börse nichts und dennoch scheinen die Anleger plötzlich von neuem Optimismus gepackt worden sein. Manche nehmen an, eine Korrektur sei zu Ende und es ginge nun hinauf auf neue Hochs.

Die Kursbewegungen gestern und heute werden allein den Aussagen der japanischen und der amerikanischen Notenbank zugeordnet. Deren magische Worte lassen die Investoren in einen neuen Kaufrausch verfallen. Zu dem neu entfachten Kaufwillen, welcher zu steigenden Kursen führt, gesellen sich auch die Leerverkäufer. Diese hatten mit sinkenden Notierungen gerechnet. Da der Markt in die Gegenrichtung läuft, muss diese Gruppe nun Aktien zurückkaufen und das in steigende Notierungen hinein. Das beschleunigt den Anstieg.

DAX, Tageschart, Stand 10.665 Punkte

dax-22092016

Im Moment ist den Käufern der Platz überlassen. Verkäufer trauen sich nicht in den Markt, da die Wahrscheinlichkeiten gegen sie stehen. Viele große Markteilnehmer wollen steigende Notierungen erzwingen. Zentralbanken liefern billiges Geld, manche kaufen auch gleich Aktien am Markt. Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück und Banken investieren an der Börse im Eigenhandel. Das alles ist Nachfrage nach Wertpapieren, die eine stetige Kurssteigerung zur Folge hat, solange die Nachfrage größer als das Angebot ist.

Der DAX kann sich über wichtige Widerstandslinien kämpfen und macht mit jedem neuen Schub neues Terrain frei. Der Blick auf das obige Chartbild zeigt gar, dass der Index eine Korrekturbewegung im Bereich bei 10.260 Punkten abgeschlossen haben könnte.

Die Wucht, mit der nun Nachfrage auf den Aktienmarkt trifft, ist außergewöhnlich. Sowohl in der Intensität als auch in der Gestaltung der Aufwärtsbewegung. Der nächste Widerstand zeigt sich erst wieder im Bereich bei 10.800 Punkten. Das Niveau bei 10.500 Punkten sollte ab jetzt als Unterstützungslinie dienen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This