Ayondo Banner

K+S: Anleger hoffen!

Gepostet von am 18 Sep, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S: Anleger hoffen!

Wenn eine Aktie stark gefallen ist, dann wird sie für manche Anleger interessant. Diese glauben, dass der Preis, der früher bekanntlich höher war, nun günstig sei. Diese Denkweise hat schon viel Vermögen vernichtet und dennoch lässt sie sich nicht aus den Köpfen der Anleger vertreiben. Auch bei der K+S-Aktie ist das Interesse der meist privaten Anleger da. Man möchte jetzt, auf tiefem Niveau kaufen, und dann an dem darauf folgenden Anstieg profitieren. Das Chartbild sagt jedoch etwas ganz anderes.

Der wesentliche Fehler, den die Anleger machen, ist wie folgt. Sie vergleichen eine Aktie mit einem Produkt, z. B. einem Auto. Hat das Auto zuvor den Preis X gekostet und wird nun (im gleichen Zustand) für weniger angeboten, dann ist das ein Schnäppchen. An der Börse ist das nicht so. Dort erhält man Aktie. Man weiß aber nicht, welchen Wert sie hat. Sie lässt sich nicht vergleichen mit der Aktie, als diese noch höher notiert hat. Meist gibt es einen Grund, warum eine Aktie fällt. Daher lautet das Urteil „Finger weg“ bei Aktien, die immer nur sinken.

K+S, Tageschart, Stand 17,08 Euro

k+s-18092016

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie die Aktie im Jahre 2015 und 2016 schwer eingebrochen ist. Wenn eine Aktie so stark verkauft wird, warum sollte genau jetzt das Interesse der Käufer aufkommen? Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort. Anleger hoffen eben auf ein Schnäppchen und orientieren sich meist allein am Preis. Das ist ein Fehler.

Anleger erkennen aktuell erste Stabilisierungsansätze. Offenbar kann im Bereich bei 18,30 Euro die Abwärtsbewegung aufgehalten werden. Allein dass die Aktie an dieser Marke nicht mehr fällt, ist noch kein Grund eine Aktie zu kaufen. Sinn macht es erst dann, wenn die Aktie etwas Positives vorzuweisen hat. Bisher ist nichts davon zu sehen. Nur ein Anstieg über 20 Euro macht sinkende Kurse unwahrscheinlich.

Die K+S Aktie hängt unterhalb einer fallenden Trendlinie fest. Diese, sofern sie nicht erfolgreich übersprungen wird, wird den Kurs schon bald auf neue Tiefs drücken. Naheliegend ist, dass die Aktie erneut fällt und einen Kursbereich bei 15 Euro ansteuert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erstellen Trading-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This