Ayondo Banner

Trading: Der richtige Umgang mit Stopps

Gepostet von am 9 Sep, 2016 in Trading | Keine Kommentare

Trading: Der richtige Umgang mit Stopps

Als Daytrading bezeichnet man das Handeln in kurzen Zeitfenstern. Je kürzer eine Zeitebene ist, umso schwieriger wird es dabei, einen Trade erfolgreich zu beenden. Die Unwägbarkeiten eines Marktes wiegen schwerer, da man nicht die Möglichkeit hat, der eigenen Position mehr Raum zu geben. Hier gilt, je kürzer die Zeit, umso näher die Stopps. Handelt der Trader unter diesen Voraussetzungen, dann wird er unweigerlich auch mit Pech konfrontiert werden. Nämlich, dass er ausgestoppt wird, obwohl seine Analyse an sich richtig war.

Einige unserer letzten Signale wurden denkbar knapp ausgestoppt. Sie zeigen das zuvor Beschriebene.

signal-chart-1670

signal-chart-1669

signal-chart-1668

Beim Trading sind solche Kursverläufe wahrscheinlich. Sie kommen immer wieder mal vor. Diese Erkenntnis muss der Händler verinnerlichen. Hier hapert es jedoch bei den Meisten. Oftmals wird sich selbst die Schuld gegeben. Man zermürbt sich dann, und verliert sich in Hätte, Wenn und Aber. Ach hätte man nur den Stopp höher gelegt, dann wäre der Trade ganz anders ausgegangen, ist die häufig anzutreffende Denkweise.

Dabei kann der Trader überhaupt nichts für den Tradeverlauf. Er hat nach bestem Wissen gehandelt. Ein Stoppkurs ist richtig und wichtig. Der Markt hätte ja in den obigen Szenarien auch weiter steigen können. In solch einem Fall wäre man sehr froh, dass der Stopp rechtzeitig ausgelöst wurde.

Wenn Trader knapp ausgestoppt werden, dann sollten sie das als vergangen buchen. Manchmal passieren solche Dinge an der Börse. Manche sagen auch Pech dazu. Wichtig ist vor allem, dass man sich nicht über solche knappen Entwicklungen zu sehr ärgert. Leider passiert das bei unerfahrenen Anlegern häufig.

Solange die Analysemethode des Traders auf die Dauer gute Ergebnisse liefert, ist die Welt in Ordnung. Man nimmt die Kursverläufe so hin, wie sie passiert sind, und konzentriert sich auf die nächsten Trades.

An der Börse hat man nicht nur Glück, sondern eben manchmal auch etwas Pech. Wichtig dabei ist der richtige Umgang mit solch einer Situation. Wer diese Regel akzeptiert, der wird es auf die Dauer deutlich leichter an den Märkten haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erarbeiten Trading-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This