Ayondo Banner

DAX: Den Blick nach Süden richten

Gepostet von am 25 Aug, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Den Blick nach Süden richten

Anleger fragen sich, warum der DAX so deutlich den Rückwärtsgang einlegt. Die Medien sprechen von der Unsicherheit vor dem Notenbanker-Treffen in den USA. Dieser Punkt ist jedoch sehr weit hergeholt und würde dem DAX Auftrieb zu Beginn der Woche nicht gerecht werden. Viel offensichtlicher und technisch untermalt ist der Abprall des Index an einer wichtigen Trendlinie. Schnell haben Marktteilnehmer dieses Niveau genutzt, um sich von ihren Aktien zu trennen. Daher sollten Anleger ihren Blick nun nach Süden richten.

In den letzten Handelstagen konnte der DAX am Vormittag immer wieder deutliche Bewegungen nach Norden machen. Dies hat die Anleger verwundert. Auch wenn am Nachmittag die amerikanischen Indizes im Minus standen, konnte sich der deutsche Index im Plus halten. Besonders die mangelnde Liquidität aufgrund der Urlaubssaison lässt hier die Kurse verzerren. Die Anstiege fallen besonders ins Auge, da im aktuellen Umfeld wenige Anleger verkaufen wollen und die Käufer immer mehr für ihre Wertpapiere bieten müssen.

DAX, Wochenchart, Stand 10.532 Punkte

dax-25082016

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie der Preisbereich bei 10.660 Punkten hemmend wird. Auch der gestrige Anstieg kam in diesem Bereich nicht weiter. Solange kein Wiedereintritt in den Trendkanal passiert, ist zunächst von sinkenden Kursen auszugehen. Das Kursziel lässt sich ebenfalls schon ablesen und lautet ca. 10.100/ 10.030 Punkte.

Solch eine Denkweise, nämlich von sinkenden Kursen auszugehen, passt nicht zur aktuellen Marktlage, wo immer mehr Anleger Aktien erwerben wollen. Die Investoren hoffen gar, dass die EZB in der Zukunft Aktienkäufe tätigt und damit die Kurse stützt. Solch eine Maßnahme würde den Aktienmärkten Auftrieb geben. Alles Gründe, so scheint es, warum man angeblich Aktien erwerben muss.

signal-chart-1659

Shortsignal ID 1659

All die heutigen Käufer machen jedoch einen Fehler. Aktienkäufe sind nur solange gut, solange es keine Verluste zu beklagen gibt. Sobald das Depot in Schieflage gerät, interessiert sich kein Anleger mehr, was er vor Monaten gesagt haben soll. Aktien werden dann schnell verkauft und die Kurse purzeln heftig.

Im Moment ist der DAX an einem wichtigen Kursbereich abgeprallt. Anleger sollten diesen Hinweis des Marktes beachten und ihren Blick deshalb nach Süden richten.

Am Wochenende werden wir den deutschen Leitindex im kürzeren Zeitfenster unter die Lupe nehmen und einen Ausblick veröffentlichen. Wir informieren unsere Leser durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This