Ayondo Banner

Commerzbank: Anleger enttäuscht – Kursziel beachten

Gepostet von am 26 Jul, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank: Anleger enttäuscht – Kursziel beachten

Die Commerzbank Aktie macht den Anlegern keine Freude. Das war in der Vergangenheit mal anders, doch diese Zeit ist schon lange her. Jetzt fällt der Aktienkurs immer tiefer und ein Ende ist nicht in Sicht. Auch wenn die Anleger geglaubt haben, es ginge nicht tiefer, wurden neue Tiefs markiert. Und auch jetzt, nach der Bekanntgabe schwacher Quartalszahlen, sollte eine entsprechende Reaktion des Marktes folgen. Wer Commerzbank Aktien besitzt, der muss mit folgendem Kursverlauf rechnen.

Wann immer Unternehmenszahlen gemeldet werden, steigt die Spannung unter den Anlegern. Diejenigen die investiert sind, hoffen auf eine Überraschung, nämlich besser als erwartete Zahlen. In der Folge soll der Aktienkurs steigen, denn neue Interessenten würden dann womöglich die Aktien des Unternehmens erwerben wollen. Was passiert aber, wenn die Zahlen enttäuschen? Bei der Commerzbank ist der Gewinn deutlich zurückgegangen.

Commerzbank, Tageschart, Stand 5,68 Euro

commerzbank-26072016

Das obige Chartbild zeigt den Leidensweg der Commerzbank Aktionäre in den letzten Jahren. Der Kurs kennt nur eine Richtung und die, ist nach Süden. Mit der morgendlichen Eröffnung ist der Aktienkurs wieder unter den Unterstützungsbereich bei 5,71 Euro gefallen. Damit hat sich jegliche Hoffnung der letzten Tage in Luft aufgelöst.

Anleger müssen nun stark sein oder mit der Masse verkaufen. Denn nun werden vermehrt enttäuschte Anleger das Handtuch werfen bzw. Aktien verkaufen. Wenn es weniger Hoffnung auf Gewinn gibt, dann gibt es weniger Gründe diesen Wert zu halten. Die Aussichten sind auch nicht einladend. In einem Niedrigzinsumfeld ist die Geschäftsgrundlage einer Bank entzogen. Das Kerngeschäft, nämlich für wenige Zinsen Geld annehmen und für hohe Zinsen Kredite vergeben, funktioniert nicht mehr.

Für den Aktienkurs sieht die Zukunft ebenfalls nicht gut aus. Charttechnisch wurde die angesprochene Unterstützungslinie unterschritten, damit steht nun ein Test des letzten Tiefs bei 5,31 Euro bevor. Es ist davon auszugehen, dass der Aktienkurs diese Marke unterschreiten wird. Das Kurziel lautet dann 4,50 Euro.

Nur ein Anstieg über 5,71 Euro kann die Situation etwas entspannen. Ansonsten lautet die Richtung für diese Aktie weiterhin nach Süden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erstellen Trading-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This