Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Drei Ziele sind im Fokus

Gepostet von am 24 Jul, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Drei Ziele sind im Fokus

Der DAX ist wie entfesselt. Er kann zwar nicht das Tempo der amerikanischen Indizes gehen, dennoch konnten wichtige Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. Die Folge waren stark steigende Kurse. Der Unglaube unter den Anlegern wächst jedoch, ob dieses Tempo weiter beibehalten werden kann. Kein Anstieg ist nämlich endlos. Kurzfristig hat der deutsche Leitindex drei Ziele im Fokus. Welches dieser Ziele er ansteuern wird, hängt von diesen Marken ab.

Der Anstieg an den Börsen ist schon unheimlich. Das liegt an den bekannten Faktoren, u. a. dem billigen Geld. Aktienrückkaufprogramme in Milliardenhöhe täuschen eine Nachfrage vor, die es so nicht gibt. Für einen vorübergehenden Moment kaufen zu viele Marktteilnehmer Aktien. Wie lange solch eine Phase anhalten wird, ist schwer zu antizipieren. Klar ist jedoch, dass sie nicht von Dauer sein kann. Der jetzt laufende Anstieg ist daher auf Sand gebaut.

DAX, Tageschart, Stand 10.147 Punkte

dax-24072016

Im kurzfristigen Bild konnte sich der Index über die Begrenzungszone bei 10.100 Punkten schieben. Ein Ausbruch aus diesem Bereich eröffnet Potenzial. Das lässt sich durch die beiden blauen Linien ablesen. Die Spannbreite des Seitwärtskanals (linke vertikale blaue Linie) wird auf die Ausbruchsstelle draufgelegt (rechts blaue Linie). Die gesamte Bewegung hat ein Ziel bei 10.700 Punkten. Das passt auch zu den Erkenntnissen aus dem Wochenchart (siehe Chartbild hier).

In der kommenden Woche gibt es verschiedene Wege, die zu bestimmten Zielen führen. Trotz überfälliger Korrektur dominiert der Trend nach Norden. Eine direkte Fortsetzung des Anstiegs ist wahrscheinlich, wie in dem Szenario 1 dargestellt. Das Kursziel lautet 10.400 Punkte.

Der DAX notiert jedoch noch nahe der Ausbruchsstelle. Sollte der Bereich bei 10.100 Punkten nicht verteidigt werden können, dann kommt Szenario 2 ins Spiel. Es kommt kurzfristig zu sinkenden Kursen, diese werden jedoch im Bereich bei 10.030/10.000 Punkten schnell aufgefangen. Danach drängt der Index wieder nach Norden. Auch in diesem Fall lautet das Ziel 10.400 Punkte.

Nur für den Fall, dass der Index unter 10.000 Punkte rutscht, aktiviert sich das Szenario 3. In diesem Fall kommt es zu einer tatsächlichen Korrekturbewegung und der DAX steuert das Kursziel bei 9.800 Punkten an.

Die Börsen sind außer Rand und Band. Aktien gelten plötzlich als sicherer Hafen, wenn Investoren noch eine Rendite erzielen wollen. Aus diesem Grund ist der Kaufdruck so stark. Dennoch birgt eine Anlage in Aktien auch Risiken, das sollten die Anleger nicht vergessen. In der kommenden Woche sind die Bereiche von 10.100 und 10.000 Punkten von Bedeutung. Sie aktivieren entsprechende Ziele.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir informieren laufend über aktuelle DAX-Einschätzungen (hier in den Verteiler eintragen)

 

Leave a Reply

Share This