Ayondo Banner

DAX: Anleger kaufen jetzt blind Aktien

Gepostet von am 22 Jul, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Anleger kaufen jetzt blind Aktien

Der DAX kann sich auch diese Woche vor steigenden Kursen nicht retten. Immer mehr Kapital fragt Aktien nach und in der Folge steigt auch der deutsche Index. Scheinbar nichts kann die Käufer aufhalten. Kein BREXIT oder eine größere Krise in der Türkei. Für manche Marktteilnehmer ist solch ein Anstieg unheimlich. Bisher jedoch vermeidet der Markt jegliche Schwäche. Ganz im Gegenteil. Im Wochenchart scheint sich schon das nächste Erfolgserlebnis anzukündigen.

Nicht immer sind Kursbewegungen an der Börse verständlich. Aus diesem Grund machen nicht die Nachrichten die Kurse, sondern umgekehrt. Am Finanzmarkt bewegen sich erst die Aktienkurse und dann finden Medien und Anleger passende Nachrichten dafür. Im Moment lassen sich die Investoren treiben. Nachdem der so wichtige Bereich bei 9.300 Punkten verteidigt werden konnte, fließt immer mehr Geld in den Aktienmarkt. Das zeigt sich im folgenden Chartbild.

DAX, Wochenchart, Stand 10.155 Punkte

dax-22072016

An der Börse ist die Reaktion auf Nachrichten und auf fundamentale Informationen völlig abhandengekommen. Man kauft schon seit geraumer Zeit nur noch blind Aktien. Anleger kennen bereits die Formulierung von der alternativlosen Anlageform Aktie. Man setzt auf billiges Geld und solange diese Hoffnung besteht, machen immer mehr Anleger mit.

Immer und immer wieder hoffen die Marktteilnehmer auf die Unterstützung der Zentralbanken. Auch in dieser Woche hatte man sich diese Hoffnungen gemacht, doch von Mario Draghi wurden die Anleger enttäuscht. Dieser wolle sich noch Zeit mit Maßnahmen lassen und sich die weitere Entwicklung ansehen. Ebenfalls einen Korb erhielten die Anleger von der japanischen Zentralbank. Bis zuletzt hatte man sich Hoffnungen auf Helicopergeld gemacht. Doch was ist das? In diesem Fall zaubert (druckt) die Bank of Japan Geld und verteilt sie direkt an die Bürger, die damit einkaufen gehen und somit die Wirtschaft ankurbeln sollen. Aber aus Fernost sahen die Marktteilnehmer nur die kalte japanische Schulter. Diese ließ verkünden, dass man gar nicht über Helicoptergeld nachdenken würde.

signal-chart-1646

Shortsignal ID 1646

Und was machen die Börsen? Diese steigen munter weiter. Und das, obwohl Hoffnungen sich nicht erfüllt haben und die Unsicherheit in der Welt zunimmt. Der DAX schickt sich gar an, eine wichtige Widerstandslinie bei 10.050 Punkten auf Wochenbasis zu überwinden. Solch ein Erfolg, die Wochenkerze ist erst heute Nachmittag abgeschlossen, würde weiteres Potenzial eröffnen. Das nächste Kursziel wäre dann der Bereich bei 10.700 Punkten.

In der nächsten Wochenendanalyse werden wir den DAX im kurzfristigen Bild ansehen und den weiteren Weg prognostizieren. Sobald dieser Beitrag veröffentlicht ist, informieren wir unsere Leser durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This