Ayondo Banner

DAX: Eine Tageskerze und der Anfang der Korrektur

Gepostet von am 19 Jul, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Eine Tageskerze und der Anfang der Korrektur

Der DAX ist müde. Das ist dem Index auch nicht zu verdenken. Nach dem strammen Anstieg ist es Zeit für eine Verschnaufpause. Nun ist es aber so, dass wenn ein Trend mal in Bewegung kommt, dieser nicht abrupt endet. Häufig gibt es immer neue Anleger, die bei sinkenden oder auch nur stockenden Kursen sofort neue Aktien ordern und damit den Anstieg wieder in Gang setzen. Doch jetzt hat sich eine Tageskerze gebildet, die eine Umkehrbewegung sehr wahrscheinlich macht.

Anleger haben es nicht einfach, wenn sie auf ein Ende einer Bewegung spekulieren wollen. Häufig glauben Marktteilnehmern ein Index oder eine Aktie könne nicht weiter klettern und spekulieren dann verfrüht auf fallende Kurse. Sinnvoll ist es jedoch, Trendlinie zur Hilfe zu nehmen und entsprechende Signale abzuwarten. In diesem Fall hilft eine Tageskerze, um eine Trendwende zu erkennen.

DAX, Tageschart, Stand 10.015 Punkte

dax-19072016

Im obigen Chartbild ist eine Widerstandslinie bei 10.110 Punkten zu erkennen. Bereit in der Wochenendanalyse „DAX-Ausblick: Kleine Korrektur, dann aufwärts” war diese als ein Bereich mit hemmender Wirkung gekennzeichnet worden. An dieser Zone sollte eine Korrektur einsetzen und den Index nach Süden führen.

Diese Erwartungshaltung wird nun durch die gestrige Tageskerze untermalt. Diese ist ein Doji mit einem etwas zu großen Kerzenkörper. Es kommt hier jedoch nicht auf die Maße der Kerze an, sondern auf die Signalwirkung. Sie zeigt nämlich das mögliche Ende der laufenden Bewegung an. Solch eine Kerze hat einen Docht und eine Lunte sowie einen kleinen Körper. Sie signalisiert damit, dass die Kurse zwischenzeitlich schon höher waren, doch von den Verkäufern wieder zurückgedrängt wurden. Gleichzeitig waren die Kurse auch mal tiefer, wurden aber durch die Käufer wieder hochgekauft. Unsicherheit über den weiteren Kursverlauf auf diesem Niveau ist die Aussage.

signal-chart-1640

Shortsignal ID 1640

Solch eine Tageskerze verleitet nun die ersten Marktteilnehmer, Gewinne mitzunehmen. Dieser Prozess wurde ebenfalls in der Wochenendanalyse beschrieben. Diejenigen, die den Anstieg schon länger beiwohnen sind nun im Plus und verkaufen ihre Aktien. Sofort folgen dann andere Anleger, um ebenfalls zu höheren Preisen zu verkaufen. Die Korrektur kommt in Gang.

Sobald das Tagestief der gestrigen Kerze bei 10.011 Punkten unterschritten wird, hat die Korrekturbewegung mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits begonnen. Das Kursziel lautet dann 9.800 Punkte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Tragen Sie sich in unseren Newsletterverteiler ein und lassen sich über neue Erkentnisse zum DAX informieren (hier eintragen).

 

Leave a Reply

Share This