Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Kleine Korrektur, dann aufwärts

Gepostet von am 17 Jul, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Kleine Korrektur, dann aufwärts

Der DAX ist überkauft. Das ist ein Zustand der Überhitzung, bei der das Rückschlagspotenzial zunimmt und Anleger mit sinkenden Kursen rechnen sollten. Aus diesem Grund sollte der DAX bald in eine Gegenbewegung münden, nachdem er zuvor 800 Punkten in kurzer Zeit angestiegen ist. Korrekturen haben bestimmte Zielzonen. Anleger sollten jedoch nicht vergessen, wohin die Hauptrichtung zeigt, denn nach der Korrekturbewegung geht es wieder aufwärts. Auch dafür gibt es bereits Kursziele.

Wenn Aktienkurse oder Indizes weit gestiegen sind, dann kommt ein Moment, wo Anleger die neuen, höheren Preise nicht mehr bereit sind zu zahlen. Die Nachfrage nach Aktien flacht ab. Gleichzeitig hat die Anzahl der Marktteilnehmer zugenommen, die vom vorherigen Anstieg profitiert haben, und deshalb im Plus sind. Diese sind dann gewillt ihre Gewinne zu realisieren. Endet der Anstieg, dann ist diese angesprochene Gruppe zur Stelle und verkauft ihre Aktien. Die Kurse fallen und damit auch die Indizes. Die Korrektur beginnt.

DAX, Tageschart, Stand 10.066 Punkte

dax-17072016

Der DAX hat in acht Handelstagen beachtliche 800 Punkte hinzugewinnen können. Das sind etwas mehr als 8 Prozent. Ein Achtungserfolg, den sich der Index hier erkämpft hat. Solch ein schneller Kursanstieg kommt selten vor, da normale Bewegungen im Zickzack verlaufen. Es geht etwas rauf, dann wieder runter, dann wieder rauf oder umgekehrt je nachdem, in welche Richtung der Trend zeigt. Eine Ursache für unerwartet schnelle Kursbewegungen ist meist, dass Anleger auf dem falschen Fuß erwischt werden. In diesem Fall hatten die Anleger mit sinkenden Kursen nach der BREXIT-Wahl gerechnet.

signal-chart-1639

Short Signal ID 1639

Der DAX ist in einem Atemzug von 9.300 Punkten bis auf 10.100 Punkte gestiegen. Im Bereich von 10.100 Punkten hemmt eine Widerstandslinie einen weiteren Anstieg. Es ist nun davon auszugehen, dass der Index auf diesem Niveau seine Korrektur beginnen wird. Dieser Kursrückgang wird den Index bis 9.770 / 9.800 Punkte sinken lassen. Der Bereich bei 9.770 Punkten hat schon viele Male Kursrückgänge aufgefangen. Anleger spekulieren darauf, dass dies auch jetzt passiert. Es wird mit einer kleinen Korrektur gerechnet, da der aktuelle Kaufdruck einfach sehr hoch ist.

Auf dem angesprochenen Niveau warten bereits kaufbereite Investoren, die die Kurse wieder nach oben hieven werden. Die Grundtendenz ist weiterhin positiv, die Hauptrichtung ist Norden. Der nächste Anstieg hat das Kursziel bei 10.340 Punkten.

Anleger sollten in der kommenden Woche nur mit einer zögerlichen Korrekturbewegung rechnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir analysen DAX-Signale (mehr erfahren)

 

Leave a Reply

Share This