Ayondo Banner

Gazprom: Steiler Anstieg eine Frage der Zeit

Gepostet von am 13 Jul, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Gazprom: Steiler Anstieg eine Frage der Zeit

Die Aktie von Gazprom kann sich dieses Jahr gut entwickeln. Nach einem schwachen Start ging es stark nach Norden. Anleger haben beherzt zugegriffen, als das Tief bei 2,80 Euro gehalten hat. In der Folge kam es zu deutlichen Kurszuwächsen. Aktuell befindet sich die Aktie in einer Korrekturbewegung, die gerade ihren Abschluss formt. Ein Trendwendemuster hat sich gebildet. In Kürze sollte es daher zu einem steilen Anstieg kommen und den Aktionären wieder höhere Kurse bescheren.

An der Börse ist der Aktionär meist mit der Frage beschäftigt, ob er eine Aktie behalten soll oder ob er diese verkaufen soll. Dabei plagen ihn seine Gefühle, Gewinne laufen zu lassen und gleichzeitig Profite nicht mehr hergeben zu wollen. Ein gedankliches Dilemma, denn wenn man Gewinne laufen lassen möchte, dann muss man der Aktie auch etwas Luft zugestehen. Das Luftholen könnte bei der Gazprom Aktie nun abgeschlossen sein.

Gazprom, Tageschart, Stand 3,95 Euro

gazprom-13072016

Im obigen Chartbild ist zu erkennen, dass der Aktienkurs seit Mai und dem Kursbereich bei 4,50 Euro korrigiert. Der Rückgang hat die steigende Trendlinie bei 3,70 Euro erreicht und auch verteidigen können.

Ein besonderes Augenmerk ist auf die Kursbewegung der letzten Wochen zu legen. Ein fallender Keil hat sich gebildet, der bereits aufgelöst wurde. Dieses Muster ist ein Trendwendemuster und zeigt eine Richtungsänderung an. Auf solch eine Wendung folgen stark steigende Kurse. Ein Beispiel für solch eine Formation findet sich in der Analyse „Goldpreis Ausblick: Im August 2016 bei 1.500 $“.

Im Moment ist die Signallage klar. Der Ausbruch über die fallende obere Begrenzungslinie (des fallenden Keils) ist passiert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Anleger nun in diesem Wert strömen. Ein erster Schub sollte schnell weitere Anleger zum Handeln animieren.

Immer schneller sollte dann der Kurs ansteigen und das erste Ziel bei 4,34 Euro erreichen. Ist der Druck stark, dann kann auch der der Bereich bei 4,70 Euro erreicht werden. Die Aktie sollte nun nicht mehr unter die steigende Trendlinie bei 3,70 Euro fallen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This