Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Der Markt will nach oben

Gepostet von am 10 Jul, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Der Markt will nach oben

Der DAX konnte eine wichtige Unterstützungszone verteidigen. Dieser Erfolg im größeren Bild hat nun Auswirkungen auf die kleineren Zeitebenen. Anleger werden nun verfolgen können, wie ein Markt in einem negativen Marktumfeld dennoch ansteigen kann. In der kommenden Woche sollten sich die Käufer durchsetzen, da ein nachhaltiger Kursrückgang nicht eintreten will. Die Folge werden steigende Notierungen sein. Der Markt will einfach nach oben und sollte dabei folgende Ziele erreichen.

Die Kursbewegungen an der Börse konzentrieren sich aktuell auf die Geschehnisse rund um die Austrittspläne Großbritanniens aus der EU. Dabei kommt es auf die Form der Interpretation an. Jede (für die Anleger) positive Aussage bezüglich der Auswirkungen wird zu Aktienkäufen genutzt. Jede Stützungsmaßnahme der Zentralbanken ebenfalls. Damit wiegen sich die Investoren in Sicherheit und treiben die Preise. Dieser Mut sollte sich in der kommenden Woche verfestigen und fortgeführt werden.

DAX, Stundenchart, Stand 9.629 Punkte

dax-10072016

Der DAX konnte im Wochenchart eine wichtige Unterstützungslinie bei 9.300 Punkte verteidigen. Dieser Erfolg gibt den Anlegern Mut und lässt diese Aktien kaufen. Immer mehr Wochenkerzen in diesem Bereich haben nun eine lange Lunte. Damit ist dieses Terrain klar in der Hand der Käufer. Solange 9.300 Punkte nicht unterboten werden, ist die Trendrichtung nach Norden.

Im Tageschart liegt der Schlüsselbereich für eine Trendwende bei 9.770 Punkten. Dieser ist noch nicht erklommen, doch ist der DAX bereits nahe herangelaufen. Es ist nun wahrscheinlich, dass die Marktteilnehmer diese Zone schon bald angehen werden.

signal-chart-1632

Short Signal ID 1632

Die kommende Woche im Stundenchart kann demnach wie folgt aussehen: Der DAX kann seinen Schwung weiter nutzen und seinen Anstieg fortsetzen. Das erste Ziel dieser Bewegung ist der angesprochene Bereich bei 9.770 Punkten. Dort sollte eine Korrektur einsetzen. Der Anstieg seit 9.300 Punkten wird ausbalanciert werden müssen. Diese Gegenbewegung findet jedoch nur zögerlich statt und wird den DAX bis an die Zone bei 9.600 Punkte sinken lassen.

Bereits dort kommt es wieder zu neuen Käufen. Diesmal wollen all diejenigen mit in den Markt, die den ersten Anstieg verpasst haben. Mit geballter Kraft wird erneut der Bereich bei 9.770 Punkten angegangen und diesmal auch überwunden werden. Das Ziel der Wochenprognose lautet 10.000 Punkte.

Unter der Woche informieren wir unsere Leser über aktuelle DAX-Einschätzungen. Nutzen Sie unseren Newsletterservice (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This