Ayondo Banner

DAX: Gegenbewegung, Korrektur, Erholungsrallye

Gepostet von am 28 Jun, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Gegenbewegung, Korrektur, Erholungsrallye

Der DAX beginnt seine Erholungsrallye. Die Verkäufer haben ihr Pulver verschossen und schaffen es nicht, den Index unter 9.300 Punkten zu halten. Mit dem starken Anstieg heute Morgen werden sich die Verkäufer nun zurückziehen. Im Umkehrschluss werden die Käufer mutiger und kaufen eifrig Aktien. Die kommenden Stunden und Tage kommt es daher zu einer Gegenbewegung auf die bisherigen Kursverluste. Ein möglicher Kursverlauf.

Auch wenn die Kanonen am lautesten donnern, gibt es Anleger, die bereitwillig Aktien kaufen wollen. An der Börse ist ein direkter Zusammenhang zwischen den fundamentalen Informationen und dem tatsächlichen Kursverlauf nicht gegeben. Deshalb machen die Kurse die Nachrichten und nicht umgekehrt. In diesem Fall haben die Marktteilnehmer genug vom BREXIT und kaufen Aktien, weil sie von Einstiegskursen ausgehen.

DAX, Tageschart, Stand 9.467 Punkte

dax-28062016

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie der wichtige Bereich bei 9.300 / 9.330 Punkten verteidigt werden konnte. In der Wochenendanalyse „DAX-Ausblick: Test des Jahrestiefs einplanen“ wurden zwei Pfade genannt. Es scheint sich die gestrichelte Linien durchzusetzen. Damit spricht die Signallage kurzfristig für steigende Kurse. Verkäufer trauen sich nicht mehr, auf fallende Notierungen zu setzen und Käufer strömen in den Markt. Die Nachfrage nimmt zu, während das Angebot abnimmt. Die Kurse steigen.

Mit der morgendlichen Eröffnung ist der DAX bereits nahe an den Bereich bei 9.500 Punkten herabgelaufen. Dort verläuft eine Widerstandslinie. An dieser könnte der direkte Anstieg etwas gebremst werden. Da sich die Verkäufer nicht trauen, sollte der Verkaufsdruck gering bleiben. Der Index verbleibt in der Zone zwischen 9.400 – 9.500 Punkten. Haben die Käufer genug Kraft getankt, kommt es zu einem Ausbruch nach oben, der sofort weitere Investoren anlocken wird. Dieser Anstieg hat das Ziel bei ca. 9.770 Punkten.

Dort verläuft die Unterkante eines Trendkanals. Hier sollte die Korrektur ihren Abschluss finden. Der DAX sollte dann wieder nach Süden abdrehen und erneut die Unterstützungslinie bei 9.300 / 9.330 Punkten ansteuern. Anleger sollten bedenken, dass die Akteure nervös sind. Jede neue Nachricht zum BREXIT und jede Aussage der EU dazu kann zu unerwarteten Bewegungen führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This