Ayondo Banner

Deutsche Bank: Finger verbrannt?

Gepostet von am 27 Jun, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Deutsche Bank: Finger verbrannt?

Die Deutsche Bank Aktien sind heute das Schlusslicht im DAX. Wer kann, versucht seine Anteile loszuwerden, zu jedem Preis, wie man sieht. Wer glaubt, die Verkaufsflut komme allein wegen dem BREXIT, der sollte sich auch das langfristige Chartbild ansehen. Dort hat dieser Wert eine wichtige Unterstützungslinie aufgegeben. Schnell beginnt ein neuer Verkaufsdruck, der die bisherige Leidensgeschichte fortführt. Diese Aktie hat vielen Anlegern bereits viel Geld gekostet.

Eigentlich müsste man jetzt sagen, dass nichts von alledem was auf die Bankenwelt zukommt, überraschend ist. Die Risiken waren überall sichtbar. Wer dennoch Aktien von Banken gekauft hat, der musste demnach wissen, welches Risiko er einging. Anders lässt sich der bisherige Kursverlauf nicht beschreiben. Nun hat auch die letzte Supportzone nicht mehr Halt geboten. Es sieht schlimm aus.

Deutsche Bank, Wochenchart, Stand 12,21 Euro

deutsche-bank-27062016

Im obigen Chartbild ist jede Kerze eine Woche. Man sieht, wie sehr dieser Wert unter Druck steht und stand. Im Jahre 2007 hat diese Aktie noch 115 Euro gekostet. Danach folgte eine beispiellose Kapitalvernichtung. Es handelt sich hier wohlgemerkt um eine Aktie aus dem DAX. Im Börsenumfeld würde man von einer soliden Aktie sprechen.

2016 kostet die Deutsche Bank Aktie gerade mal 12,21 Euro. Viele Anleger haben sich in der Zwischenzeit die Finger verbrannt. Haben bei Kursen von 80, 50 oder 30 Euro gedacht, es ginge nicht schlimmer. Doch, an der Börse geht es immer noch schlimmer. Das kann jedoch nur jemand wissen, der eine Abschwungphase erlebt hat. Neulinge wissen nicht, dass Aktien bis auf 0 Euro fallen können.

Bei der Deutschen Bank fragen sich die Anleger, ob diese Aktie bald auch einstellig notieren kann? Diese Sorge ist nicht unbegründet. Wie man am obigen Chartbild erkennt, wurde eine wichtige Linie bei 15,90 Euro unterschritten. Solange diese nicht zurückerobert wird, gibt es keinen Grund diese Aktien zu kaufen. Das wissen auch die Investoren.

Nur Neulinge glauben an (angeblich) günstige Kurse und verbrennen sich immer wieder die Finger. An der Börse gibt es jedoch nichts geschenkt. Auch keine günstigen Aktien. Es gibt meist einen Grund, warum andere Anleger diese Aktie meiden. Daran sollten mögliche Interessen denken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir analysieren Trading-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This