Ayondo Banner

Deutsche Bank: Aus dem Gröbsten heraus?

Gepostet von am 21 Jun, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Deutsche Bank: Aus dem Gröbsten heraus?

Die Aktie der Deutschen Bank ist wieder da. In wenigen Tagen kann sie sich aus einer schwierigen Lage befreien und jetzt auch Hoffnung bei den Anlegern wecken. Diese sind begeistert von ihrer Aktie, die nicht nur den Preisbereich bei 13 Euro verteidigen konnte, sondern bereits eine weitere Trendlinie erobert hat. Nun steht die berechtigte Frage im Raum, ob diese Aktie aus dem Gröbsten heraus ist. Das Chartbild hat dazu eine klare Antwort parat.

Nach solch einer langen Durststrecke, wie sie die Aktionäre dieser Aktie durchgemacht haben, ist es naheliegend, dass man nun nach jeden Strohalm greift. Man ist gar nicht mehr an steigende Kurse gewöhnt. Seit mehreren Tagen ist dieser Wert unter den Top Gewinnern des Tages zu finden. Gleichzeitig denken viele Anleger, man könnte diese Aktie auf diesem Niveau ins Depot legen. Diese zusätzliche Nachfrage stützt den Kurs.

Deutsche Bank, Tageschart, Stand 14,75 Euro

deutsche-bank-21062016

Besonderes Augenmerk war auf den Bereich bei 13 Euro zu legen. Dieser musste unbedingt verteidigt werden, wollte man nicht eine neue Verkaufswelle in Gang setzen. In allerletzter Not und mit letzter Kraft gelang es den Käufern, die Verkäufer zurückdrängen.

Der kraftvolle Anstieg hat viele Marktteilnehmer nun überrascht. In wenigen Tagen klettert der Aktienkurs auf 14,75 Euro und überspringt dabei auch eine Trendlinie bei 14,51 Euro. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass hier die kaufbereiten Anleger in der Überzahl sind. Sie wollen weiterhin das Zepter in der Hand behalten.

Dennoch ist die Frage offen, ob den die Deutsche Bank Aktie aus dem Gröbsten heraus ist. Die Antwort lautet: nein. Noch ist ein Ende von nachgebenden Kursen nicht spruchreif. Dafür muss es der Aktie gelingen, über den Preisbereich bei 16,20 Euro zu klettern. Erst ein Überspringen der fallenden Trendlinie in der Bildmitte würde das Kräfteverhältnis verschieben.

Fallende Kurse sind vom Tisch, wenn die Aktie den Bereich 16,50 Euro überspringen kann. Gelingt der Ausbruch, dann sind schon bald auch 22 Euro möglich. Bis dahin gilt es, noch zu hoffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This