Ayondo Banner

K+S: Gelingt die Befreiung?

Gepostet von am 20 Jun, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S: Gelingt die Befreiung?

Die Aktien von K+S können mit dem Gesamtmarkt zusammen deutlich ansteigen. Solch ein Kursplus erleichtert viele Anleger, die sich Sorgen um eine Fortsetzung des Kursverfalls gemacht haben. Die Gefahr war unbestritten vorhanden. Mit dem ersten Schritt heute, könnten sich vermehrt Verkäufer zurückziehen und den Käufern neues Anstiegspotenzial eröffnen. Wenn eine wichtige Marke im Chartbild überwunden werden kann, steigen die Chancen für eine Befreiung aus dem fallenden Trendkanal. Kann der Ausbruch gelingen?

Immer wenn eine Aktie stark in Bedrängnis gerät, wechselt der Anleger in den Hoffnungsmodus. Wird eine Unterstützungslinie halten oder wird die Aktie noch tiefer fallen, sind dann naheliegende Fragen. Auch die Aktionäre von K+S haben sich diese Frage in den letzten Tagen gestellt. Mit dem heutigen Kursanstieg jedoch sind die negativen Gedanken wie weggewischt. Jetzt macht man sich Hoffnung auf steigende Kurse.

K+S, Tageschart, Stand 20,82 Euro

k+s-20062016

Auf der Unterseite konnte der Preisbereich bei 20 Euro verteidigt werden. Noch bevor die Anleger diese Situation bewerten konnten, kam es heute Morgen zu einem Kurssprung. Dieser zeigt nun nach Norden und wird die Meinung der Anleger beeinflussen.

Die ersten Käufer werden sich an der Unterstützungslinie bei 20 Euro und 19 Euro orientieren. Für sie ist ein Kauf naheliegend, welcher mit einem geringen Risiko abgesichert werden kann, da das Stopp-Loss-Level nicht weit weg liegt. Steigende Kurse locken dann neue Käufer an, die dann die Nachfrage hochhalten.

Im ersten Anlauf muss es der Aktie zunächst gelingen, den Preisbereich bei 21,33 Euro zu überwinden. Dort verläuft die obere Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals. Erst dann ist der Weg frei für weiter steigende Kurse. Sollte dieses Vorhaben gelingen, dann ist der Ausbruch perfekt. Erneut werden sich neue Käufer für diesen Wert interessieren und den Kurs weiter treiben.

Das nächste Kurziel liegt bei 23,50 Euro. Dort verläuft die nächste Widerstandslinie. Ist die Aktie jedoch bei diesem Kursziel angekommen, wird sich die Einstellung der Marktteilnehmer geändert haben. Man ist dann weniger besorgt, sondern freut sich, dass die Befreiung gelungen ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erstellen Tradingsignale (hier ansehen)

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 21. Juni 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: K+S: Gelingt die Befreiung? […]

Leave a Reply

Share This