Ayondo Banner

Medigene: Es ist eine Frage der Zeit

Gepostet von am 15 Jun, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Medigene: Es ist eine Frage der Zeit

Anleger schauen etwas verblüfft drein. Ihre Medigene Aktie hat in kurzer Zeit stark verloren. Der Kursrutsch war einfach zu schnell, um jetzt einfach wieder zum Tagesgeschäft zurückzukehren. Der heftige Abverkauf könnte ein Signal an die Marktteilnehmer gewesen sein, dass sich hier große Positionen von diesem Wert trennen. Im Moment kann eine Unterstützungslinie den Kursrutsch aufhalten. Die wichtige Frage ist jedoch: wie lange?

Wenn ein Kursrutsch eintritt, dann geht das meist mit einer Überraschung einher. Anleger glauben meist zu lange an steigende Kurse und halten an ihren Positionen fest. Erst wenn der Verkaufsdruck zu groß wird, beginnt die Aktie ihre Abwärtsbewegung. Diese nimmt dann an Fahrt auf, da immer mehr Anleger aus diesem Wert flüchten. Die Tageskerzen werden dann immer größer und die Trendrichtung immer steiler. So geschehen bei der Medigene Aktie.

Medigene, Tageschart, Stand 6,83 Euro

medigene-15062016

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie dieser Wert am Widerstandsbereich bei 9,35 Euro abgeprallt ist. Der Rücklauf fiel dann auch noch unter die dicke Unterstützungslinie bei 8,42 Euro. Das war ein Warnsignal an die Anleger. Ein paar Tage hielt sich die Aktie in diesem Bereich auf, doch dann fiel auch die steigende Trendlinie bei 8 Euro.

Die Menge an negativen Signalen ließ sich dann nicht mehr ignorieren. Ausgehend von 8 Euro aus stürzte der Kurs regelrecht ab. Dieser Abverkauf fiel dann auch in einer Zeit, in der der Gesamtmarkt geschwächelt hat.

In der Zone bei 6,50 Euro verläuft eine Unterstützungslinie. Dort wird der Kursverfall gerade gestoppt. Auch wenn schon bald die ersten Anleger wieder optimistischer sein werden, es ist zu früh. Der Schaden im Chartbild ist passiert. Er lässt sich nicht ignorieren. Die weitere Reaktion könnte wie folgt aussehen.

Anleger haben nun die Wucht erkannt, mit der diese Aktie fallen kann. Diejenigen, die den ersten Rutsch verpasst haben, liegen bereits auf der Lauer. Sie werden bei jedem kleineren Kursanstieg ihre Anteile veräußern. Nach oben sollte die Aktie nicht weit kommen. Anstiegsbemühungen sollten schon bei 7,20 Euro enden. Nach unten hin ist es nun eine Frage der Zeit, wann auch der Supportbereich bei 6,50 Euro aufgegeben wird. Hält diese dem Verkaufsdruck nicht mehr Stand, dann lautet das Kursziel 5,20 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wir erarbeiten Tradingsignale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This