Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Auf Schlüsselmarke achten

Gepostet von am 5 Jun, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Auf Schlüsselmarke achten

Der heftige Abverkauf des DAX am Freitag Nachmittag hat sehr viele Anleger verschreckt. Plötzlich ist man sich an der Börse wieder bewusst, dass Kurse auch fallen können. Sorgenvolle Mienen sind wieder zu sehen, die dem Braten nicht mehr trauen. Warum sollten Investoren gerade jetzt Aktien kaufen, so kurz vor dem Brexit? Kann der Markt wirklich abstürzen? Noch kann der DAX den Kopf aus der Schlinge ziehen, die Chancen jedoch schwinden. Eine vorzeitige Entscheidung sollte bereits Montagmorgen fallen.

Obwohl der Kursrutsch in der letzten Woche viele Marktteilnehmer überrascht hat, war in der Analyse „DAX-Ausblick: Kommt jetzt die Korrektur?“ mit dem Eintreten einer Gegenbewegung gerechnet worden. Besonderes Augenmerk war auf den Kursbereich bei 10.034 Punkten gelegt worden. Dieser sollte unbedingt verteidigt werden, damit steigende Kurse noch ein Thema sein können. Das Wochentief wurde mit 10.040 Punkten markiert. Eine folgenschwere Entscheidung muss fallen.

DAX, Tageschart, Stand 10.103 Punkte

dax-05062016

Die kommende Woche steht ganz im Zeichen des Preisbereichs bei 10.034 Punkten. Ein tieferes Tief, also ein Rutsch unter das vorherige Wochentief, würde alle Hoffnungen (für steigende Notierungen) im Markt in Luft auflösen. Sinkt der DAX unter diese besagte Marke, dann ist das gestrichelte Thema die Hauptroute für die nächste Woche.

Sofort würden die Handelscomputer auf short wechseln und Aktien verkaufen. Anleger, die noch einen Funken Hoffnung hatten, werden enttäuscht ihre Wertpapiere verkaufen. Der erste Rutsch führt den DAX dann an die Linie bei 9.808 Punkten. Eine kurze Gegenbewegung sollte unterhalb der Widerstandslinie bei 10.034 Punkten verbleiben. Zu ängstlich werden die Anleger sein. Sie werden steigende Kurse zum Verkauf nutzen, weshalb die Anstiegsphase nicht lange währen wird. Schon bald geht es dann wieder nach Süden und diesmal heftig. Das ursprüngliche Kursziel von 9.400 Punkten wäre dann das Ziel.

signal-chart-1608

Short Signal ID 1608

An der Börse darf man jedoch nicht den Fehler begehen und eine Bewegung vorwegnehmen. Auch wenn die Aussichten trüb und die Anleger nervös sind. Noch ist auch ein steigender DAX möglich. Vor allem dann, wenn die besagte Schlüsselstelle bei 10.034 Punkten nicht mehr unterschritten wird. Anleger sollten diese Wochenvariante ebenfalls beachten. In diesem Fall würde die vorherige Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden und der DAX das Kursziel bei 10.465 Punkten ansteuern.

 

Zusammenfassung  des DAX-Wochenausblicks in der Ampelsprache:

Rot (fallende Kurse, Crashgefahr): Kurse unter 10.034 Punkten.

Gelb (erhöhte Vorsicht): Kurse unter 10.100 Punkten, aber über 10.034 Punkten.

Grün (steigende Kurse): Kurse über 10.100 Punkten.

 

Wir informieren unsere Leser auch innerhalb der Woche mit aktuellen Einschätzungen. Tragen Sie sich in unseren Newsletterverteiler ein (hier).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This