Ayondo Banner

Heidelberger Druck: Bis zum Kursziel ist noch Luft

Gepostet von am 29 Mai, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Heidelberger Druck: Bis zum Kursziel ist noch Luft

Die Aktie von Heidelberger Druck erfreut die Anleger. Verdient, muss man sagen, nachdem eine lange Durstrecke hinter sich gelassen werden konnte. Jetzt trauen immer mehr Investoren diesem Wert Anstiegspotenzial zu. Einige Anleger wollen auch Verluste verringern. Alle eint der Gedanke, dass die schlechten Zeiten vorüber sind und der Aktienkurs wieder ansteigen kann. Im Moment läuft eine faszinierende Rallye, die noch nicht ihr Ende gefunden haben könnte. Bis zum Kursziel ist noch Luft.

In der letzten Analyse zu diesem Wert „Heidelberger Druck: Gute Nachrichten!“ wurde auf die gute Ausgangssituation im Chartbild hingewiesen. Der Aktienkurs sollte weiter ansteigen und die Anleger damit weiter erfreuen. Bei diesem Wert zeigt sich wieder einmal, wie Anleger reagieren, wenn Vertrauen in eine Aktie zurückkommt. Immer mehr Investoren entscheiden sich zu einem Aktienkauf und geben der Aktie Stabilität. Die Nachfrage führt zu Kaufdruck und das wiederum zu steigenden Kursen.

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 2,46 Euro

heidelberger-druck-29052016

Im obigen Chartbild ist der Moment der Befreiung gut zu erkennen. Die Widerstandslinie bei 2 Euro war ein lautes Signal an alle Anleger, dass sich hier eine starke Rallye anbahnen würde. In der Analyse „Heidelberger Druck: Zwei Euro ist erst der Anfang“ wurde daher auch auf das Potenzial hingewiesen.

Nun ist der Aktienkurs weit gelaufen. Anleger sind nun im Zweifel, ob sie ihre Gewinne mitnehmen oder ob sie noch weiter an diesem Anstieg teilhaben sollten. Bei 2,50 Euro gibt es eine kleine Widerstandszone. Diese sollte jedoch nicht lange den Anstieg bremsen können. Zu sehr ist der Optimismus unter den Anlegern verbreitet.

Es ist naheliegend, dass 2,50 Euro schon bald überboten werden. In der Folge geht es direkt rauf bis in den Bereich bei 2,65 Euro. Das ist auch das Kursziel aus unserer ursprünglichen Analyse. Erst dort sollte die laufende Bewegung ein Ende finden.

Wenn ein Kurs einmal in Bewegung kommt, welcher zuvor so heftig verloren hatte, dann ist ein gewisser Nachholbedarf zu attestieren. Die Aktie von Heidelberger Druck hat einen Lauf und deshalb sollte bei diesem Wert noch etwas mehr drin sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 30. Mai 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Heidelberger Druck: Bis zum Kursziel ist noch Luft […]

Leave a Reply

Share This