Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Kommt jetzt die Korrektur?

Gepostet von am 29 Mai, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Kommt jetzt die Korrektur?

Nach einer fulminanten Rallye fragen sich die Anleger nun, worauf sie sich beim DAX noch einstellen müssen. Geht der Anstieg jetzt so weiter? Ist man zu spät, um noch einzusteigen oder droht bald eine Gegenbewegung auf die bisherigen Kursgewinne? Fragen über Fragen beschäftigen die Investoren und das zeigt, wie unsicher die aktuelle Marktlage ist. Die Börse hat es mal wieder geschafft. Die Anleger haben die Orientierung verloren. Die drängendste Frage ist jedoch: Kommt nun eine Korrektur oder kommt sie nicht?

Die Börsenlandschaft hat sich in einer Woche gänzlich verändert. Dominierten noch vor wenigen Wochen die Krisenmeldungen, so ist das plötzlich ganz anders. Der DAX notiert über der 10.000-Punkte-Marke und er will noch mehr. Anleger, die sich zuvor zurückgehalten haben, suchen nun den optimalen Zeitpunkt für einen Anstieg. Wie sieht der Ausblick für die kommende Woche aus?

DAX, Tageschart, Stand 10.286 Punkte

dax-29052016

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie eine steigende Trendlinie zurückerobert werden konnte. Anleger haben es jetzt eilig in den Markt zu kommen. Dadurch ergibt sich folgender Verlauf: Der DAX beginnt einen Handelstag stark, vermeidet nachgebende Kurse und bringt dadurch wartende Anleger unter Druck. Diese halten ihn nicht aus und drängen dann in den Markt. Die Kurse steigen. Das wiederum animiert andere Anleger, den steigenden Kursen nachzurennen. So verlief die letzte Woche.

Die Marktteilnehmer befinden sich auf freiem Terrain. Sie brauchen wieder eine Orientierung. Diese stellt der Preisbereich bei 10.465 Punkten dar, dort verläuft das letzte Verlaufshoch aus dem April. Es ist naheliegend, dass die Käufer noch weiter in den Markt drängen und dieses Ziel zu erreichen. Sie wittern Potenzial.

Erst dort sollte es zu einer Korrektur kommen. Diese sollte jedoch nur widerwillig vonstatten gehen, da einfach zu viele Marktteilnehmer in den Markt wollen. Immer wieder werden fallende Notierungen dadurch aufgefangen werden. Der angesprochene Kursrückgang sollte den Preisbereich bei 10.150 Punkten erreichen. Dort verläuft eine steigende Trendlinie, die sich aus den bisherigen Tiefs bei ca. 8.700 Punkten und 9.770 Punkten zeichnen lässt.

signal-chart-1586

Long Signal ID 1586

Spätestens dann sollte es erneut zu steigenden Kursen kommen. Diesmal mit der Absicht, das Hoch bei 10.465 Punkten zu überwinden. Der Anstieg sollte deshalb stark und steil verlaufen und hat ein Ziel bei 10.550 Punkten.

Ein Rutsch unter die Marke bei 10.034 Punkten würde die Marktteilnehmer erneut durcheinanderwürfeln. In diesem Fall sind steigende Kurse nicht mehr zu favorisieren. Eine neue DAX-Analyse würde dann das Potenzial auf der Unterseite herausarbeiten. Wir informieren Sie in diesem Fall rechtzeitig durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This