Ayondo Banner

Daimler: Vorsicht – Spiel mit dem Feuer

Gepostet von am 24 Mai, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Daimler: Vorsicht – Spiel mit dem Feuer

Die Aktionäre bei Daimler hoffen, dass trotz der Zunahme schlechter Nachrichten die Investoren weiterhin die Wertpapiere des Autobauers nachfragen. Denn nur so ließe sich ein Rutsch auf neue Tiefen verhindern. Daher beginnt jeder neue Morgen mit Daumendrücken, dass der Kurs nicht weiter nachgibt. Gleichzeitig jedoch gibt es andere Marktgruppen, die diese Notlage erkennen und die Situation für sich ausnutzen wollen. Wer jetzt Daimler Aktien kauft, braucht stahlharte Nerven oder viel Glück.

Wenn immer ein Kurs auf der Kippe steht, ist die Meinungsvielfalt groß. Jeder hat, entsprechend seiner Positionierung, gute oder schlechte Nachrichten parat, warum es bei einem Wert hoch bzw. runter gehen müsste. Man hat nur keinen Einfluss auf die entscheidende Reaktion. So notiert der Daimler Kurs seit Tagen im Bereich bei 56-57 Euro. Ein neues nachhaltiges Tief konnte bisher vermieden werden, aber wie lange können die Käufer noch stützen?

Daimler, Tageschart, Stand 56,92 Euro

daimler-24052016

Es sieht nicht gut aus für die Daimler Aktie, wie der Blick auf das obige Chartbild zeigt. Der Aktienkurs hat bereits begonnen, die Unterstützungslinie bei 57 Euro zu brechen. Mit jeder Stunde und jedem Tag, an dem keine steigende Reaktion erfolgt, werden immer mehr Aktionäre ihre Anteile verkaufen.

Wer jetzt Aktien dieses Unternehmens kauft, der spielt wahrlich mit dem Feuer. Diese Käufer hoffen (noch) auf die Verteidigung der Unterstützungszone bei 57 Euro. Für sie gilt, dass noch eine überreichende Wendung eintreten kann. Woher dieser Mut kommt, ist nicht ersichtlich. Es braucht an der Börse jedoch immer jemanden, der die Wertpapiere kaufen möchte, damit ein anderer diese verkaufen kann.

Es ist nur eine Frage der Zeit, dass die Investoren die Leinen lösen. Die Daimler Aktie sollte dann an Fallgeschwindigkeit zunehmen. Dieses Szenario ist wahrscheinlich, solange der Kurs unter 58 Euro verbleibt. Der dann beginnende Kursrutsch sollte die Aktie bis auf 52 Euro sinken lassen. Aber auch das wäre womöglich nur ein Zwischenziel. Käufer sollten vorsichtig sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Wir erarbeiten Trading-Signale (hier ansehen).

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 24. Mai 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Daimler: Vorsicht – Spiel mit dem Feuer […]

Leave a Reply

Share This