Ayondo Banner

Commerzbank Aktie: Hoffnung auf Besserung?

Gepostet von am 16 Mai, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank Aktie: Hoffnung auf Besserung?

Bei der Aktienanlage ist das Auswählen eines Wertes eine Sache. Mit einer bestehenden Position umzugehen, dann eine gänzlich andere. Viele Anleger besitzen die Commerzbank Aktie und dieser Wert im Depot notiert im Minus. Der Blick auf das Chartbild ist leider ernüchternd. Die Anleger hoffen weiterhin auf eine Wende und natürlich auf steigende Kurse. In den letzten Wochen und Monaten war das Warten auf Besserung nie von Erfolg gekrönt. Kann sich das jetzt ändern?

Wann immer ein Anleger in einer Verlustposition gefangen ist, ist die Reaktion meist wie folgt: Man schaut weg und will von Aktien nichts mehr wissen. Aktien sind in solch einem Fall Teufelszeug, ist der naheliegende Gedankengang. Oder man will sich den Verlust nicht eingestehen und entscheidet sich für einen Nachkauf. Der Plan ist, dass der Einstiegskurs verbilligt wird und man schneller wieder auf die Gewinnerstraße kommt. Meist geht solch eine Handlung (das Nachkaufen) ins Auge.

Commerzbank, Tageschart, Stand 6,97 Euro

commerzbank-16052016

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt den Kursverlauf der Commerzbankaktie in den letzten zwei Jahren. Wie man es dreht und wendet, wenn ein Anleger auf Besserung gewartet hat, dann wurde er enttäuscht. Im März 2015 hat diese Aktie noch über 13 Euro gekostet. Im Februar dieses Jahres kostete die Aktie 6,50 Euro. Eine Kurshalbierung.

Diese Phase ging immer wieder mit Anlegern einher, die auf steigende Kurse gehofft haben. Man hat gedacht, tiefer kann die Aktie nicht fallen, schlimmer würde es nicht gehen. All diese positiven Erwartungen haben sich nicht bewahrheitet.

Im Nachgang betrachtet hätten die Commerzbank-Aktionäre ihre Aktien viel früher verkaufen müssen. An der Börse hat man allein Einfluss auf die Höhe des Verlustes. Die Möglichkeit muss der Anleger nutzen. Wenn Ihr maximaler Verlust 200 Euro sein soll, dann rechnen Sie aus, wie viel Euro eine Aktie verlieren darf (multipliziert mit der Anzahl der Aktien) und Sie wissen wo ihr Stoppkurs liegt.

Auch jetzt macht diese Aktie keine Anstalten seinen Abwärtstrend zu beenden (siehe auch Commerzbank: Das nächste dicke Minus kommt). Anleger sollten daher eine Fortsetzung des Kursverfalls einplanen, denn tiefer geht es immer.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 17. Mai 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Commerzbank Aktie: Hoffnung auf Besserung? […]

Leave a Reply

Share This