Ayondo Banner

Heidelberger Druck: Zwei Euro ist erst der Anfang

Gepostet von am 2 Mai, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Heidelberger Druck: Zwei Euro ist erst der Anfang

Die Aktie von Heidelberger Druck klettert stetig. Für Investoren ist ein langsamer Anstieg angenehmen. Sie zeigt die Zunahme der Nachfrage, ohne dabei hastig zu sein. Solch ein Kursverlauf schafft Ruhe und lädt neue Anleger zum Kauf ein. Auch jetzt kann sich der Aktienkurs behutsam an die Zwei-Euro-Marke machen. Diese Entwicklung ist offenbar erst der Anfang, denn die Anleger wollen bereits mehr und haben ein konkretes Ziel im Auge.

Noch zu Jahresbeginn sah es kritisch für diesen Wert aus. Anleger konnten gar nicht schnell genug aus ihren Positionen fliehen, so schnell fiel der Kurs. Dann jedoch folgte die Eroberung des Preisbereiches bei ca. 1,76 Euro. In der Folge konnte sich der Kurs stabilisieren. Jetzt scheinen die Investoren fest im Satteln zu sitzen. Die Verkäufe haben aufgehört und wartende Anleger beeilen sich, ebenfalls neue Aktien zu erwerben.

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 1,98 Euro

heidelberger-druck-02052016

In der vergangenen Woche konnte das letzte Verlaufshoch bei ca. 2,03 Euro nicht übersprungen werden. Im ersten Anlauf wurde der Ansturm der Käufer zurückgedrängt. Zudem lastete die schwache Stimmung des Gesamtmarktes auf den Börsianern.

Dieser Rückzug ist jedoch nur vorübergehend. Schon bald sollte genug Kraft gesammelt werden, um dann das letzte Verlaufshoch anzugehen. Im zweiten Anlauf sollte auch ein Sprung über diese Zone gelingen. Sofort wären neue Käufer zur Stelle und würden diese Aktie nachfragen. Das würde den Kurs anziehen lassen.

Die Anleger verfolgen nämlich ein ganz genaues Ziel. Für sie hat der laufende Anstieg Platz bis in den Bereich bei 2,20 Euro. Solange dieses Ziel nicht erreicht, sollten sich die Abgaben in Grenzen halten. Vom jetzigen Niveau aus betrachtet, sind das noch einmal 10 % Potenzial.

Die Käufer schöpfen ihren Mut dadurch, dass die fallende Trendlinie in der Bildmitte übersprungen wurde. Solange es kein Störfeuer gibt, sollte sich die Aktie weiterhin gemütlich nach Norden bewegen. Das Ziel ist bekannt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This