Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Die entscheidenden Marken

Gepostet von am 27 Apr, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Die entscheidenden Marken

Der DAX kann sich wacker halten. Obwohl der Nasdaq100 schwer im Minus notiert, macht das dem deutschen Index offenbar nichts aus. Solch ein Verhalten ist ein Ausdruck von Stärke. Anleger lassen sich nicht vom Kauf ihrer Aktien abbringen. Das kann an dem Kursziel liegen, das für diese Woche angepeilt ist. Wohin der nächste Trend gehen wird, lässt sich an zwei wichtigen Marken ausmachen, die die Anleger kennen sollten.

Der deutsche Aktienmarkt kann heute ansteigen. Diese Reaktion ist etwas verwunderlich, da die amerikanischen Indizes im Minus notieren. Besonders der Nasdaq100 Index notiert tief im Minus, aufgrund der Verluste der Apple Aktie. Nun stellt sich die Frage, ob sich der DAX unbehelligt weiter nach oben kämpfen kann, oder ob es zu einem neuerlichen Kursrückgang kommen wird. Zumindest in der Theorie wäre ein tieferes Tief sinnvoll, jedoch kein Muss.

DAX, 30-Minuten-Chart, Stand 10.299 Punkte

dax-27042016(zu Vergrößern auf das Bild klicken)

Im obigen Chartbild ist eine hellblau markierte Seitwärtszone zu erkennen. Die Begrenzungslinien lauten auf der Oberseite bei 10.450 Punkten und auf der Unterseite bei 10.305 Punkten. Aus diesem Bereich ist der DAX bereits gestern nach unten herausgefallen. Der heutige Anstieg ist daher als Rücklauf zu werten.

Im Idealfall sollte der Index an der unteren Begrenzungslinie bei 10.305 Punkten wieder nach Süden abdrehen. Aus naheliegendem Grund haben wir unser heutiges DAX-Signal (hier testen) genau an dieser Stelle erstellt. Nun gilt es auf die kommenden Stunden zu achten, denn in welche Richtung der DAX sich bewegen wird, hängt von zwei wichtigen Marken ab.

Fällt der Index und unterschreitet dabei die untere dicke Linie bei 10.280 Euro dann lautet der Trend abwärts. Der Index sollte dann die Spannweite des Seitwärtskanals abarbeiten. Als Kursziel bietet sich der Preisbereich bei 10.150 Punkten an. Diese Zone würde sich auch mit unserer DAX-Wochenanalyse (hier lesen) decken.

Kann es dem Index gelingen über die obere dicke Linie, im Bereich bei 10.322 Punkten, zu steigen, dann sind fallende Kurse vom Tisch. Der DAX würde sich dann sofort nach Norden orientieren und als erstes Kursziel den Bereich bei 10.450 Punkten ansteuern.

Es kommt nicht von ungefähr, warum sich der DAX im Bereich bei 10.305 Punkten schwertut. Eine Richtungsentscheidung steht bevor und sowohl Käufer als auch Verkäufer wollen nicht nachgeben. Eine Entscheidung wird dennoch fallen müssen, sobald eine der beiden genannten Marken unter- oder überschritten wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This