Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Aufwärtsziel steht noch aus

Gepostet von am 24 Apr, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Aufwärtsziel steht noch aus

An der Börse hat sich die Stimmung aufgehellt. Vergessen sind die sorgenvolle Momente, an denen von einem Absturz der Kurse gesprochen wurde. VW kann sich in den USA einigen und die Notenbanken füttern den Markt weiterhin mit billigem Geld. Was möchte das Anlegerherz mehr? Obwohl die Ausgangslage gut ist, sollte zu Beginn der Woche mit einer Pause des laufenden Anstiegs gerechnet werden. Erst dann zeigt die Richtung wieder nach Norden.

Der DAX hat es allen Pessimisten gezeigt. Er konnte, trotz aller vorsichtigen Aussagen, seinen Abwärtstrend verlassen. Was dann folgte, war ein dynamischer Anstieg, weil Investoren hemmungslos Aktien erworben haben. So wundert es auch nicht, dass der Aktienmarkt die letzten Tage nur eine Richtung kannte, nämlich nach Norden. Kommende Woche jedoch könnte vorübergehend eine Pause eingelegt werden.

DAX, Tageschart, Stand 10.373 Punkte

dax-24042016

Die Marktteilnehmer durchlaufen eine Ausbruchsbewegung. In solchen Momenten sind sich die Käufer einig (weil Abwärtstrend im Wochenchart beendet) und strömen alle gleichzeitig in den Markt. Die Folge ist eine hohe Nachfrage, die die Kurse anziehen lässt. Im Markt äußert sich solch ein Moment in ungläubigen Gesichtern, da die Kurse viel zu steil nach oben ziehen.

Im obigen Chartbild ist deutlich zu erkennen, wie zielgerichtet die Käufer hier zu Werk gehen. Seit dem Niveau bei 9.600 Punkten drängt der Index nach Norden. Nach dem Überschreiten des Widerstandsbereiches bei 10.100 Punkten nahm die Geschwindigkeit des Anstiegs weiter zu. Erst im Bereich 10.450 Punkte kam es zu einer Beruhigung.

signal-chart-1576

Short Signal ID 1576

In der kommenden Woche sollte der Markt nur widerwillig den Rückwärtsgang einlegen. Aufgrund der überkauften Situation ist mit kurzfristig leicht sinkenden Kursen zu rechnen. Fallende Kurse sollten jedoch nur zögerlich stattfinden. Der Grund ist naheliegend: Es sind noch Marktteilnehmer vorhanden, die den ersten Ausbruch verpasst haben. Sie sitzen jetzt auf Cash und wollen Aktien kaufen, sobald die Kurse etwas zurückkommen. Ein dauerhafter Kursrückgang wird somit verhindert.

Naheliegend ist ein Antesten des Ausbruchsniveaus bei ca. 10.1150 Punkten. Bei dem vorherrschenden Kaufdruck sind Korrekturen sowohl zeitlich als auch von der Wegstrecke her begrenzt. Schon bald sollte eine neue Aufwärtsbewegung einsetzen. Diese hat das Ziel bei ca. 10.800 Punkten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This