Ayondo Banner

Commerzbank: Fehlausbruch mahnt zur Vorsicht

Gepostet von am 12 Apr, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank: Fehlausbruch mahnt zur Vorsicht

Die Commerzbank Aktie konnte positiv in diese Woche starten. Dieser Effekt ist jedoch mehr dem Gesamtmarkt zuzuordnen. Investoren wollen jedoch schon neue Kaufimpulse bemerkt haben. Schnell möchte man den eigenen Wert in den Toplisten wiederfinden und die eigene Aktie als Tagesgewinner feiern. Solch eine Erwartungshaltung ist deutlich zu früh, wie der Blick auf das Chartbild zeigt, denn gewonnen ist noch nichts.

Diese Aktie hatte die Gelegenheit für einen Ausbruch, wie in der Analyse „Commerzbank: Das ist ein positives Zeichen“ beschrieben wurde. Diese Chance ist nicht genutzt worden. Die übersprungene Trendlinie wurde wieder aufgegeben. Der Kurs kam zurück. Der Ausbruch stellte sich als Fehlausbruch heraus. Dieses Ereignis ist ein Zeichen der Schwäche und sollte entsprechend beachtet werden.

Commerzbank, Tageschart, Stand 7,73 Euro

commerzbank-12042016

Im obigen Chartbild befindet sich das Schlüsselereignis Mitte März 2016 und im Bereich von 8 Euro. Dort kam es zu einem Sprung über die lange fallende Trendlinie. Das war in diesem Moment ein Signal an die Anleger, dass hier eine neue Anstiegsphase eingeläutet werden kann. Diese Vorlage wurde jedoch nicht genutzt. Anschlusskäufe blieben aus.

In der Folge rutschte der Kurs wieder unter die besagte Trendlinie. Damit hat die Commerzbank Aktie die Anleger verstimmt. Wenn dieser Wert nicht stark genug ist, um solch eine steile Vorlage zu nutzen, dann ist besondere Vorsicht geboten.

Bankenwerte sind nicht mehr Anlegers Liebling, wie das in der Vergangenheit der Fall war. Zu unklar ist die Situation bezüglich der Altlasten. Auch die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken könnte den Finanzunternehmen das Geschäft schädigen. Im Moment drängt sich einfach kein Investment in einen Bankwert ein, so das allgemeine Empfinden der Investoren.

In der aktuellen Konstellation muss von weiter sinkenden Kursen ausgegangen werden. Die Entscheidung hierfür ergibt sich aus dem Chartbild. Über der fallenden Trendlinie sollte der Aktienkurs ansteigen. Bleibt er drunter, dann geht es abwärts. Im Moment notiert die Aktie drunter.

Ein positiver Start in die Woche ist noch kein Grund zum Feiern. Anleger, die über ein Engagement nachdenken, sollten erst noch den Sprung über 7,90 Euro abwarten oder mit sinkenden Kursen rechnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Wir erstellen Tradingsignale (hier ansehen).

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 12. April 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Commerzbank: Fehlausbruch mahnt zur Vorsicht […]

Leave a Reply

Share This