Ayondo Banner

DAX: Situation ist zunehmend kritisch

Gepostet von am 5 Apr, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Situation ist zunehmend kritisch

Die Anleger haben es in den letzten Wochen nicht einfach. Immer wieder wird am Aktienmarkt versucht, eine heile Welt darzustellen und dennoch fällt der DAX wieder in sich zusammen. Wer diesen Irritationen gefolgt ist, der hat schon Geld verloren. Auch heute legt der Index erneut den Rückwärtsgang ein und verliert deutlich. Als Grund dienen wieder die üblichen Verdächtigen, nämlich Ölpreis und Geldpolitik. Dabei ist das Potenzial am Aktienmarkt ausgeschöpft, nur realisieren wollen das die Anleger nicht.

In der Wochenendanalyse „DAX: Abwärtsziel noch nicht erreicht“ wurde auf das offene Kursziel bei 9.575 Punkten eingegangen. Dieses Ziel wurde heute Vormittag erreicht. Nun fragen sich die Anleger, ob sich der Index fangen wird. Dieser Bereich ist nämlich besonders wichtig, denn wenn die angesprochene Marke nicht hält, dann drohen weitere Verluste.

DAX, Stundenchart, Stand 9.575 Punkte

dax-05042016

Der Wochenstart am Montagmorgen war wieder einmal überraschend. Der DAX stieg nach der Eröffnung stark an und signalisierte den Marktteilnehmern einen steigenden Markt. Die Anleger machten sich sogleich Hoffnungen, dass nun Kurspotenzial entfacht werden kann. Man hat auf Kursgewinne gehofft.

All diese Hoffnung ist am heutigen Tag nur noch Makulatur. Der DAX hat mit einer sehr großen Kurslücke eröffnet und kann sich bisher von seinem Tagestief nicht lösen. Dieser Umstand lässt die Situation zunehmend kritischer werden. Zeigen sich nicht bald die Käufer, dann wird der DAX auch den Bereich bei 9.575 Punkten hergeben müssen.

Wie schon zu Beginn erwähnt, ist einfach kein Potenzial am Aktienmarkt vorhanden. Zwischenerholungen sind nur den Aussagen der Zentralbanken zuzuordnen. Ein nachhaltiger Anstieg ist nicht zu erwarten. Aus diesem Grund sollten Anleger nicht auf eine Gegenbewegung setzen.

Der DAX hat sich im Tageschart wieder in den Abwärtsmodus begeben. Der Wochenchart hatte diese Richtung zuvor bereits angekündigt „DAX: Jahresausblick Teil 3 – neues Tief kommt“. Damit ergibt sich folgende aktuelle Erkenntnis: Ohne ein Überschreiten der fallenden Trendlinie bei ca. 9.800 Punkten, wird der DAX weiter fallen.

Anleger sollten sich schon einmal mit dem Kursbereich bei 9.330 Punkten anfreunden. Das ist das nächste Ziel, sobald 9.575 Punkte nicht mehr gehalten werden können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This