Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Kursziel für die kommende Woche

Gepostet von am 20 Mrz, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Kursziel für die kommende Woche

Der DAX macht es den Marktteilnehmern derzeit nicht einfach, denn er kann sich nicht für eine Richtung entscheiden. Das zeigt sich auch in der letzten Wochenkerze. Dies ist ein Doji und er zeigt vortrefflich die Unsicherheit im Markt. Die Anleger sind nun in einem gedanklichen Dilemma. Auf welche Richtung sollten sie spekulieren? Niemand möchte auf dem falschen Fuß erwischt werden. Dennoch kristallisiert sich eine Richtung für die kommende Woche heraus.

Ein Doji ist eine Kerze, die eine potenzielle Trendwende ankündigt. Sie hat keinen Körper und eine Lunte sowie einen Docht. Die Kurse gingen in beide Richtungen, kamen jedoch zum Ende des Sitzungszeitraums zum Ausgangspreis zurück. Anleger konnten sich nicht entscheiden. Da die Kurse in den letzten Wochen gestiegen sind, könnte der Doji auf ein Ende des Anstiegs deuten.

DAX, Stundenchart, Stand 9.950 Punkte

dax-20032016

Die kommende Woche wird spannend, denn trotz der Doji Kerze ist noch nichts entschieden. Der DAX hält sich alle Möglichkeiten offen. Er kann durchaus weiter ansteigen. Die Wahrscheinlichkeit, und darum geht es in der Chartanalyse, spricht für fallende Kurse.

Das erste Indiz wird sein, wenn der DAX die steigende Trendlinie im obigen Chartbild verlässt. Sofort sollten die Marktteilnehmer diese Schwäche realisieren. Nach den bisherigen Daten sollte das der Bereich bei ca. ca. 9.830/9.850 Punkten sein. Es kommt darauf an, wie lange der DAX für den Rückgang braucht. Die Trendlinie verläuft ansteigend.

Hat sich der Trendbruch durchgesetzt, werden die Anleger Aktien verkaufen und den DAX drücken. Das erste Ziel wird der Preisbereich bei 9.750 Punkten sein. Erneut wird es neue Käufer geben, die die gesunkenen Kurse zum Kauf nutzen werden. Das führt vorübergehend zu steigenden Notierungen. Da sich jedoch der Trendbruch bereits ereignet hat, handelt es sich bei diesem Rücklauf nur um eine Gegenbewegung.

Unterhalb von 9.900 Punkten kommt es dann zur Wiederaufnahme der Haupttrendrichtung, nämlich abwärts. Dieser Abverkauf führt den DAX in der kommenden Woche in den Bereich bei 9.600 Punkten.

Ein Anstieg über 10.033 Punkte würde sinkende Kurse unwahrscheinlich werden lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Wir erstellen DAX-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This