Ayondo Banner
trade online

DAX: Der Grund für den heftigen Kursrutsch

Gepostet von am 17 Mrz, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Der Grund für den heftigen Kursrutsch

Der DAX rauscht in die Tiefe. Anleger sind verunsichert. Wieso knickt der Index plötzlich ein? Wo bleiben die Käufer? Wo ist der Antrieb der letzten Tage geblieben? Und bis wohin kann der DAX fallen? Anleger sind zu vielen Fragen ausgeliefert und suchen bereits nach Gründen. Sie wollen wissen, wieso genau jetzt der scharfe Kurseinbruch passiert. Der naheliegendste Grund für den Kursrutsch ist jedoch überraschend einfach.

Wann immer die Börsenkurse den Rückwärtsgang einlegen, sind Anleger verunsichert. Man ist dann schnell mit den eigenen Positionen beschäftigt und fragt sich, ob man diese verkaufen oder doch lieber warten sollte. Während ein Gedankengang noch nicht zu Ende gedacht ist, fällt der Markt noch tiefer und die Unsicherheit nimmt zu. Dabei gibt es Gründe für den Abverkauf.

DAX, Wochenchart, Stand 9.819 Punkte

dax-17032016

Die Medien fokussieren sich auf die FED-Entscheidung von gestern Abend. Sie versuchen einen Zusammenhang aufzubauen, den es so direkt nicht gibt.

Viel naheliegender ist die Erkenntnis aus dem großen Bild. In dem Beitrag „DAX-Analyse: Jahresausblick Teil 2“ wurde auf eine laufende Korrekturbewegung hingewiesen. Diese sollte im Bereich von 10.000 Punkten enden. Der Anstieg der letzten Wochen ist demnach nur als Gegenbewegung zu werten. Im großen Bild befindet sich der DAX im Abwärtstrend. Mit dem heutigen Tag nimmt er die Haupttrendrichtung wieder auf.

In den letzten Tagen haben zu viele Marktteilnehmer einen steigenden Aktienmarkt erwartet. Die Stimmung wurde immer optimistischer. Genau in solch einem Moment macht der DAX nun kehrt. An der Wucht des Abverkaufs lässt sich absehen, dass hier bewusst verkauft wird. Die Mehrheit der Marktteilnehmer möchte auf diesem Niveau keine Aktien besitzen. Ganz im Gegenteil, man ist froh, zu diesen Kursen verkaufen zu können.

signal-chart-1555

Short Signal ID 1555

Wer einen Grund für den laufenden Kurseinbruch sucht, der kann diesen in der Chartanalyse finden. Es sind technische Gründe, die den DAX in die Knie zwingen. Der jetzt begonnene Kursrutsch sollte die kommenden Wochen anhalten und mindestens das letzte Tief bei 8.699 Punkten erreichen. Im Tageschart ist das erste Ziel der Bereich bei 9.400 Punkten.

Wir melden uns mit aktuellen DAX-Ansichten. Tragen Sie sich in unseren Newsletterverteiler (hier eintragen) ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Wir analysieren DAX-Signale (hier ansehen).

 

Leave a Reply

Share This