Ayondo Banner
trade online

K+S: Aktie steht heftig unter Druck

Gepostet von am 28 Feb, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S: Aktie steht heftig unter Druck

Die K+S Aktie kann ein wenig ansteigen. Diese Bewegung wird bei den Anlegern sogleich gefeiert. Man hofft nämlich, dass der Bereich bei 18,50 Euro verteidigt werden kann. Manche reden gar von einer Bodenbildung auf dem besagten Niveau. Für solche Hoffnungen ist es leider verfrüht. Nach einer kurzen Aufwärtsbewegung sollte die Aktie erneut heftig unter Druck geraten. Dieses wahrscheinliche Szenario lässt sich kaum vermeiden. Auch ein Kursziel lässt sich bereits bestimmen.

Die K+S Aktie ist ein Wert, der bei Kursfantasie sofort reagiert. Anleger treffen schnell Entscheidungen und das führt zu eiligen Kursbewegungen. Man spricht auch von einer volatilen Aktie. In diesem Fall hat dieser Wert einen starken Abverkauf hinter sich. Der laufende Anstieg ist ganz allein dem Gesamtmarkt zuzuordnen. Die Stimmung unter den Anlegern ist gut und da kaufen einige eben auch K+S Aktien. Nachhaltig kann so eine Kursbewegung nicht sein.

K+S, Tageschart, Stand 18,92 Euro

k+s-28022016

Im obigen Chartbild ist ein weiterer Anstieg bis in den Bereich bei 21 Euro möglich. Jeder Anstieg steht jedoch unter keinem guten Stern. Solange die Aktie unter 24 Euro notiert, ist jeden Tag mit einer Wiederaufnahme der ursprünglichen Abwärtsbewegung rechnen. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollte bereits der Anstieg über die fallende Trendlinie bei 21 Euro nicht gelingen.

Ein neuerlicher Kursverfall wird nun besonders viel Anleger überraschen. Diese schnelle Bewegung wird den Kurs sofort unter das letzte Tief rutschen lassen. Das wird die Investoren schockieren. All diejenigen, die sich Hoffnungen auf eine Stabilisierung ausgemalt haben, werden enttäuscht sein. All diejenigen, die von einer Verteidigung der Unterstützungslinie bei 18,50 Euro ausgegangen waren, ebenfalls.

Sieht man sich das Gesamtbild an, dann ist die Frage naheliegend, wo denn das Vertrauen der Anleger herkommen soll. Der Aktienkurs ist im freien Fall und bisher fehlt es an überzeugenden Argumenten, dass sich das ändern wird.

Anleger sollten vorsichtig mit diesem Wert umgehen. Steigende Kurse können sich als vorübergehend erweisen. Bestehende Positionen sollten knapp unter dem letzten Tief abgesichert werden. Sollte der Kursrutsch einsetzen, dann lautet das Kursziel ca. 15 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 29. Februar 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: K+S: Aktie steht heftig unter Druck […]

Leave a Reply

Share This