Ayondo Banner
trade online

Goldpreis: Ausbruch wird explosive Folgen haben

Gepostet von am 5 Feb, 2016 in Gold | Keine Kommentare

Goldpreis: Ausbruch wird explosive Folgen haben

Der Goldpreis hat einen starken Anstieg hinter sich. Und noch immer zeigt er keine Schwäche und keine Ermüdungserscheinungen. Das ist ein gutes Zeichen und lässt die Herzen der Investoren höher schlagen. Plötzlich hat sich die Stimmung in den Medien gedreht und es wird vermehrt positiv berichtet. Das lockt neue Interessenten an und lässt den Kurs weiter klettern. Gerade jetzt läuft ein hochspannender Ausbruchsversuch über eine wichtige Trendlinie. Die Folgen wären explosiv.

Bemerkenswert ist der mediale Stimmungsumschwung. Noch zum Ende des letzten Jahres war man bemüht, den Aktienmarkt zu loben und das gelbe Edelmetall zu kritisieren. Mit dem Anstieg der letzten Wochen wollen die Medien scheinbar auch auf der Euphoriewelle mitschwimmen und ändern schlagartig ihre Meinung. Dieser laufende Anstieg kann sogar noch an Fahrt gewinnen, wenn jetzt ein Ausbruch gelingt.

Goldpreis, Tageschart, Stand 1.056 $

goldpreis-05022016

An den Finanzmärkten haben die Investoren erkannt, dass der Aktienmarkt seinen Zenit überschritten hat. Es ist nach jahrelanger Hausse einfach kein Potenzial mehr da. Gleichzeitig hat der Goldpreis eine jahrelange Baisse hinter sich. Aktuell wechselt das große Kapital von den Aktienmärkten in das Gold. Wir hatten unsere Leser rechtzeitig mit der Analyse „Goldpreis Ausblick: Im August 2016 bei 1.500 $“ auf das enorme Kurspotenzial hingewiesen.

Die Geldpolitik stößt an ihre Grenzen. Die EZB stellt immer mehr Liquidität zur Verfügung. Diese hilft nur nicht und das erkennen jetzt viele Marktteilnehmer. Es gilt nun in der kommenden Zeit, sein Geld und sein Vermögen zu schützen. Und das geht am besten mit einem Investment in Gold. Diese Einsicht dämmert nun vielen Marktteilnehmern.

Der Goldpreis ist jetzt an einer wichtigen Trendlinie, im Bereich bei 1.040 $, angelangt. Dort verläuft eine Aktivierungslinie für die Formation „Bullischer Keil“. Die Erklärung für diese Formation findet sich ebenfalls in dem obigen Artikel. Am heutigen Tag ist der Ausbruch weit gelaufen. Die spannende Frage ist nun, ob der Goldpreis dieses Ausbruchsniveau auch bis zum Ende des Tages halten kann.

Anleger sind gespalten. Die wartenden Marktteilnehmer sehen den Goldpreis davoneilen und werden nervös. Die Käufer, die sich für den Einstieg entschieden haben, beeilen sich noch auf den fahrenden Zug zu springen. Es baut sich Kaufdruck auf.

In der kommenden Zeit sollten die Krisenmeldungen zunehmen und den Goldpreis weiter befeuern. Behalten Sie die Übersicht mit dem Newsticker von krisenblick.de (hier klicken).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This