Ayondo Banner

Infineon: Gelegenheit zum Ausstieg nutzen

Gepostet von am 19 Jan, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Infineon: Gelegenheit zum Ausstieg nutzen

Anleger können ihre Meinung schnell ändern. Bei fallenden Kursen fühlt man sich erschlagen und will mit Aktien nicht mehr zu tun haben. Steigen die Kurse wieder, dann fühlt derselbe Anleger sich plötzlich wohl und hofft auf weitere Kursgewinne. Dabei sind kurzfristig steigende Kurse eine hervorragende Gelegenheit, um aus Aktienpositionen auszusteigen. Anleger sollen auch bei der Infineon Aktie diese Möglichkeit beachten und sich dabei am Chartbild orientieren.

Auch die Infineon Aktie ist mit einem deutlichen Rutsch in das neue Jahr gestartet. Plötzlich waren die erfolgsverwöhnten Investoren inmitten eines Kurseinbruchs gefangen. Dieser erste Einbruch ist häufig ein Signal an die Anleger. Zumindest sollte die bisher positive Einstellung überdacht werden. Auch dieser Wert wird bei einem sinkenden Gesamtmarkt Schaden erleiden.

Infineon, Tageschart, Stand 11,80 Euro

infineon-19012016

Die gute Nachricht kommt zuerst. Die Aktie von Infineon konnte eine steigende Trendlinie verteidigen. Diese verläuft im Bereich bei 11,29 Euro. Dieser Fakt ist zunächst positiv. Anleger werden sich nun schnell wieder nach Norden orientieren wollen. Sie hoffen auf eine steile Aufwärtsbewegung. Neue Käufer werden sich ebenso Hoffnungen machen.

Anleger sollten jedoch bedenken, dass der Kursbereich bei 12,00/12,50 Euro verletzt wurde. Das hätte nicht sein müssen, wenn es die Käufer wirklich ernst gemeint hätten. Eine Verteidigung dieser wichtigen Zone blieb aus. Damit müssen sich Aktionäre mit einem negativen Kursszenario befassen.

Möglicherweise bietet die laufende Korrektur eine gute Gelegenheit, um sich von seinen Wertpapieren zu trennen. Im Bereich bei 12,00/12,50 Euro sollte es der Aktienkurs schwer haben, weiter anzusteigen. Investoren werden sich zurückhalten. Ohne neue Käufer wird der Preis nicht weiter ansteigen können.

Schon bald sollte wieder Abgabebereitschaft aufkommen, der dann auch die angesprochene Aufwärtstrendlinie beschädigen sollte. Ein Bruch dieser Trendlinie wird zu weiteren Verkäufen führen. Schnell wird der Verkaufsdruck zunehmen. Die Aktie wird dann in einem Rutsch in den Bereich bei 10,50 Euro fallen.

Hat man dieses Szenario im Blick, dann ist die laufende Korrektur eine gute Gelegenheit, sich von den eigenen Aktien zu trennen. Anleger können auch den Bruch der Aufwärtstrendlinie abwarten, sofern sie mehr Gewissheit haben wollen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This