Ayondo Banner

K+S: Ist das ein Hoffnungsschimmer?

Gepostet von am 13 Jan, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S: Ist das ein Hoffnungsschimmer?

Die Aktie von K+S hat den Anlegern den Jahresanfang vermiest. Die Aktie stürzte wieder einmal ab. Solch ein Verhalten des Kurses ist nicht neu. Sie sinkt und sinkt. Anleger sind daher zurecht am verzweifeln. Und bei jedem neuen Tief schwingt ein Stück Hoffnung mit, dass der Abverkauf ein Ende haben möge. Bisher wurden die Anleger enttäuscht, weil es für einen stabilen Anstieg zu früh ist. Heute kann die Aktie stark in den Tag starten, doch noch sind Abwärtsrisiken nicht gebannt. Zudem ist ein Kursziel noch nicht erreicht worden.

Anleger von K+S schauen sehnsüchtig auf das Chartbild und orientieren sich an den 40 Euro, die die Aktie letzten Sommer noch gekostet hat. So hoch war der Kurs gewesen und man hat es versäumt, daraus einen Gewinn zu erzielen. Man war dabei, hatte aber nicht den Mut zu verkaufen. Die Anleger haben auf mehr gehofft und das ist an der Börse ein schwieriges Unterfangen.

K+S, Tageschart, Stand 20,99 Euro

k+s-13012016

In der letzten Analyse zu diesem Wert „K+S: Finger weg von dieser Aktie“ wurde eine klare Meinung vertreten. Das Chartbild sah schwach aus und ein Einstieg machte keinen Sinn. Ganz im Gegenteil, ein erneuter Kursrutsch war wahrscheinlich und ein Kursziel von 19,40 Euro wurde analysiert.

Der Kursrutsch hat sich in der Zwischenzeit bereits ereignet. Nur das ausgegebene Ziel ist noch nicht erreicht worden. Es gilt daher noch nicht voreilig zu handeln und der Aktie schon mehr zuzutrauen, als sie imstande ist zu leisten. Die Investoren sind einfach verunsichert und halten sich zurück.

Die gestrige Tageskerze ist ein Doji. Sie zeigt mit der langen Lunte, dass in dem Bereich, etwas über 20 Euro, die ersten Käufer bereit sind, sich dem Abverkauf in den Weg zu stellen. Ein positiver heutiger Handelstag würde diese Botschaft unterstreichen und vermehrt Anleger in diese Aktie strömen lassen.

Im Moment muss sich der Kurs jedoch erst noch beweisen. Noch dominieren die Abwärtsrisiken und die Anleger sollen ein kurzfristiges Abtauchen unter die 20 Euro Marke einkalkulieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 14. Januar 2016 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: K+S: Ist das ein Hoffnungsschimmer? […]

Leave a Reply

Share This