Ayondo Banner
trade online

Barrick Gold: Die nächsten zwei Zielmarken

Gepostet von am 8 Jan, 2016 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Barrick Gold: Die nächsten zwei Zielmarken

Die Aktie von Barrick Gold kann sich dem allgemeinen Markttrend entziehen und ansteigen. Der kräftige Anstieg des Goldpreises verhilft diesem Wert zu dieser Leistung. Nun sind positive Tage bei Minenaktien selten und häufig fallen die Kursanstiege wieder in sich zusammen. Diesmal jedoch kann es für Barrick Gold anders laufen, denn diese Aktie hat sich aus einer Seitwärtszone herausgearbeitet. Dies lässt zwei mögliche Kursziele in den Fokus rücken.

Nach einer langen Durststrecke sind die Aktien von Goldmienenbetreibern wieder interessant. In der Analyse „Barrick Gold: Ein Ende des Abverkaufs ist möglich“ wurde rechtzeitig auf das Potenzial von steigenden Kursen hingewiesen. Zum Analysezeitpunkt notierte der Wert noch bei 5,34 Euro. Solange der Goldpreis keinen Strich durch die Kalkulation der Unternehmen macht, sollte der Aktienkurs weiter ansteigen.

Barrick Gold, Tageschart, Stand 7,71 Euro

barrick-gold-08012016

Der Aktienkurs von Barrick Gold hat sich die letzten Tage innerhalb des hellblauen Bereichs in der Mitte des Chartbildes aufgehalten. Dieser Seitwärtskanal hat seine obere Begrenzung bei 7,36 Euro. Die untere Begrenzungslinie verläuft bei 6,53 Euro. Diese Range etablierte sich nach dem ersten Anstieg von 5,50 Euro bis auf 7,50 Euro und ist damit als eine Korrektur einzuordnen.

Seitwärtsphasen sind in der Regel anstrengend für die Investoren. Der Aktienkurs kommt nicht richtig vom Fleck und kann sich nicht für eine Richtung entscheiden. In solch einer Phase heißt es Geduld haben und abwarten. Erst ein Ausbruch in eine der beiden Richtungen ergibt neues Handlungspotenzial.

In diesem Fall ist der Kurs über die obere Begrenzungslinie gesprungen. Trendfolgend haben sich wartende Anleger in diesen Wert eingekauft. Der Kurs steigt. Durch den Ausbruch ergeben sich zwei Ziele.

Das erste Ziel ergibt sich aus der Ausbruchsbewegung. An das Ausbruchsniveau wird die Breite des Seitwärtskanals (ca. 0,80 Euro) hinzugerechnet. Demnach liegt das angepeilte Ziel bei ca. 8,20 Euro.

Das zweite Ziel ergibt sich aus der gesamten Aufwärtsbewegung. Diese hatte seinen Anfang bei 5,50 Euro und wurde mit der Seitwärtsphase auskorrigiert. Diese Korrektur ist nun beendet und der Aktienkurs setzt seine Aufwärtsbewegung wieder fort. Das zweite Ziel lässt sich aus der ersten Wegstrecke ableiten, welche nun an den Tiefpunkt der Seitwärtskorrektur hinzugefügt wird. Der daraus resultierende Wert liegt bei ca. 8,70 Euro.

Solange die untere Begrenzungslinie bei 6,53 Euro nicht unterschritten wird, sind diese beiden Marken die nächsten Ziele für Barrick Gold.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aus anderen Finanzblogs – KW 01/2016 mit RWE, JinkoSolar, Dialog Semiconductor, Commerzbank, Öl - Kapitalmarktexperten.de - […] so u.a. auch des Goldförderers Barrick Gold. Dessen Kurs konnte zu Jahresbeginn kräftig zulegen. Warum sich der Anstieg weiter…

Leave a Reply

Share This