Ayondo Banner
trade online

Börsencrash: Anleger werden zu Recht unruhig

Gepostet von am 5 Jan, 2016 in Börse | Keine Kommentare

Börsencrash: Anleger werden zu Recht unruhig

An der Börse hat sich der Himmel stark verdunkelt, es wird ungemütlich. Der massive Kurssturz des gestrigen Tages zeigt zudem, wie heftig Kursverluste ausfallen können. Vor allem geht alles ganz schnell, wenn Aktien zu fallen beginnen. An der Börse kommt es zu einem Stimmungsumschwung. Manche Anleger sind nun hin- und her gerissen. Die einen wollen eilig einsteigen und sofort Aktien kaufen. Die anderen besitzen bereits Wertpapiere und wollen schnell heraus. Anleger haben es nicht einfach.

An der Börse können die Kurse steigen, Kurse können fallen oder sie tendieren seitwärts. Daraus ergeben sich für den Anleger die entsprechenden Möglichkeiten. Entweder man spekuliert auf steigende Aktien, auf eine fallende Kursbewegung oder man wartet an der Seitenlinie. Will man an der Börse mitmachen, dann muss man sich für eine Handlung entscheiden und dann wird es unruhig.

Bei steigenden Kursen können es wartende Anleger an der Seitenlinie kaum aushalten, bald ebenfalls in den Markt zu kommen. Man sieht die Kurse davonsteigen und möchte bei solchen Anstiegen unbedingt dabei sein. Den Anleger drängt es, in den Aktienmarkt zu kommen.

Anders hingegen, wenn man Aktien erworben hat und diese vielleicht etwas im Plus sind. Der Anleger hofft nun, dass zumindest seine Gewinne nicht davonschwimmen. Er ist gedanklich gespalten, zwischen der Möglichkeit, dass der Kurs weiter ansteigt und dass er seine Gewinne hergeben muss. Es kommt ebenfalls Unruhe auf.

Kommt es zu einem Börsencrash (siehe auch Beitrag: DAX-Abverkauf: Fortsetzung folgt!) und der Markt fällt deutlich, dann werden die Anleger unruhig, die sich bisher an der Seitenlinie befanden. Sie wollen jetzt zu angeblich günstigen Preisen in den Markt. Marktteilnehmer, die sich im Verlust befinden, denken über ein Nachkaufen ihrer Position nach, um den Einstiegskurs zu verbilligen. Für beide Akteure stellt sich die Frage, ob die Preise wirklich günstig sind oder ob es nicht noch tiefer fallen könnte.

signal-chart-1494

Shortsignal ID 1494

Im Moment will einfach kaum jemand Aktien kaufen. Der Kursverlust des gestrigen Tages steckt noch in den Knochen der Marktteilnehmer. Manch ein Käufer mag sich zu einer Handlung hinreißen lassen, diese ist jedoch mit entsprechenden Risiken behaftet.

Anleger hoffen in solchen außergewöhnlichen Zeiten meist auf einen guten Ausgang. Sie denken, dass sich die dunklen Wolken an der Börse bald verziehen mögen. Und mit jedem Tag, der ausgeharrt wird, fallen die Kurse jedoch weiter. Diese Möglichkeit sollte unbedingt berücksichtigt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This