Ayondo Banner

E.ON: Aktie bricht aus – neues Kursziel

Gepostet von am 29 Dez, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

E.ON: Aktie bricht aus – neues Kursziel

Die Aktie von E.ON hat den Anlegern in diesem Jahr keine Freude machen können. Immer tiefer viel der Kurs und damit auch die Hoffnung der Aktionäre, dass sich an diesem Elend irgendetwas ändern würde. Lange Zeit folgte die Aktie einer fallenden Trendlinie. Jetzt, kurz vor Jahresschluss, versuchen die Anleger einen Kraftakt und schaffen einen Ausbruch hinzulegen. Das ist eine gute Nachricht, denn nun ergibt sich neues Potential, dass den Anlegern gefallen wird.

Blickt man auf die Kursentwicklung in diesem Jahr, dann sieht man ein niederschmetterndes Bild. Die Aktie fiel stetig. Noch im Frühjahr notierte dieser Wert im Bereich bei 14,50 Euro und im Herbst bei 7,10 Euro. Das ist eine heftige Kurshalbierung und das für einen DAX-Wert. Es zeigt sich wieder einmal, wie wichtig der Schutz des Anlagekapitals ist. An der Börse kann jederzeit jede Kursentwicklung passieren. Dagegen müssen sich die Marktteilnehmer schützen.

E.ON, Tageschart, Stand 8,90 Euro

eon-29122015

An dem obigen Chartbild ist ein Überschreiten der angesprochenen Abwärtstrendlinie zu erkennen. Dieser ist noch nicht sehr deutlich. Scheinbar glauben die Käufer noch nicht an die eigene Kraft, den Kurs in eine neue Richtung zu schieben. Das ist ihnen auch nicht zu verdenken.

Wie bei jedem Ausbruch ist ein Fehlausbruch jederzeit möglich. Sollte der Aktienkurs daher wieder unter dieser wichtigen Trendlinie notieren, das sind Kurse um die 8,50 Euro, dann war die zwischenzeitliche Befreiung vom Abwärtstrend nicht von Dauer. Erneut müssten sich die Anleger Sorgen über einen neuen Kursfall machen.

Im Idealfall sortieren sich die Investoren im Bereich von 8,90 – 8,70 Euro. Sobald andere Marktteilnehmer merken, dass sich die Aktie wirklich dauerhaft auf diesem Niveau halten kann, dann wird Interesse an diesem Wert aufkommen. Neue Anleger werden einen Trade wagen und Nachfrage erzeugen. Der Aktienkurs sollte ansteigen.

Potential hat der Ausbruch allemal. Ohne einen Rückfall kann die Aktie nun bis in den Bereich bei 10 Euro ansteigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aus anderen Finanzblogs – KW 53/2015 mit Commerzbank, Ströer, MorphoSys, Wirecard, Nordex, Apple, E.ON, Berkshire Hathaway - Kapitalmarktexperten.de - […] Aufs Jahr betrachtet ist die Bilanz trotzdem verherrend, RWE verliert 54 Prozent, E.ON 37 Prozent. Warum (und unter welchen…

Leave a Reply

Share This