Ayondo Banner

K+S: Finger weg von dieser Aktie

Gepostet von am 21 Dez, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S: Finger weg von dieser Aktie

Die K+S Aktie hat die schlimmsten Befürchtungen der Anleger wahr werden lassen. Die Aktie sollte nicht in einen Trendkanal zurückfallen. Sie ist hineingefallen. Die Aktie sollte nicht mehr den Kurs bei 23,72 Euro unterschreiten, weil dann das Bild negativ werden würde. Sie hat diese Marke unterschritten. Anleger sind nun unsicher und wissen nicht, was sie noch erwarten sollen. Die Aussichten laden keinesfalls zum Kauf ein. Investoren halten sich fern und das sollen die Anleger auch machen.

In der letzten Analyse „K+S: Die Situation verschlimmert sich – Kursziel“ wurde auf die zunehmende Gefahr im Chartbild hingewiesen. Anleger sollten vorsichtig sein und die genannten Marken genau verfolgen. Jetzt hat die Aktie viele Unterstützungen gerissen und nun steht dieser Wert vor dem nächsten Kurssturz. Es sieht nicht danach aus, dass die Aktie noch die Kurve kriegt. Anleger sollten mit anhaltender Schwäche rechnen.

K+S, Tageschart, Stand 22,99 Euro

k+s-21122015

Die Aktie notiert gefährlich nahe an der Marke von 22,73 Euro. Sollte diese Linie fallen, dann ist keine naheliegende Unterstützung mehr im Chartbild zu erkennen. Der Aktienkurs würde dann deutlich und schnell fallen. Vermutlich wissen das einige Marktteilnehmer. Auffällig ist die Zurückhaltung bei diesem Wert. Keiner will zugreifen.

Wenn Käufer einen Wert meiden, dann hat das meist einen Grund. Dieser muss nicht sofort offensichtlich sein. Es reicht, dass scheinbar günstige Kurse nicht genutzt werden. Wenn etwas wirklich günstig wäre, niemand würde zögern.

Oftmals halten sich Anleger an Orientierungsmarken fest. Sowas nennt sich Ankerpunkt. Anleger glauben, die K+S Aktie komme von über 30 Euro. Da könne man bei Preisen um die 23 Euro nichts falsch machen. Solch eine Denkweise ist sehr gefährlich. Sie hat schon viele Marktteilnehmer um ihr Geld gebracht. Selbstverständlich kann es noch tiefer gehen. Beispiele gibt es zuhauf.

In diesem Fall würde ein Bruch der unteren Begrenzungslinie bei 22,73 Euro, den Aktienkurs sofort unter Verkaufsdruck setzten. Anleger würden flüchten und zu jedem Preis verkaufen wollen. Das Kursziel lautet dann 19,40 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This