Ayondo Banner

Dialog Semiconductor: Steigt die Aktie weiter?

Gepostet von am 13 Dez, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Dialog Semiconductor: Steigt die Aktie weiter?

Am Freitag rutschte die Aktie von Dialog Semiconductor direkt zur Eröffnung stark ab. Es kam zu einer Kurslücke und zu einem Unterschreiten des wichtigen Preisbereiches bei 33,50 Euro. Die Aktie fiel kurzzeitig gar unter 30 Euro. Während Anleger mit dem Schlimmsten gerechnet haben, kam es jedoch zu Käufen. Die Nachfrage nach Aktien dieses Unternehmens stieg und damit auch der Kurs. Den ganzen Tag über kletterte dieser Wert und konnte fast den kompletten Tagesverlust wieder aufholen. Steigt der Kurs jetzt weiter?

Für den Kurseinbruch versuchen die Medien eine Erklärung zu finden. Das kann die Übernahmediskussion um Atmel sein oder eine mögliche geringere Nachfrage vom Kunden Apple. Das ist jedoch alles nicht sehr überzeugend. Bekannterweise machen die Nachrichten die Kurse. Unter 30 Euro haben Käufer gewartet und diese haben sich nun eingekauft. Anleger hoffen jetzt auf mehr.

Dialog Semiconductor, Tageschart, Stand 32,98 Euro

dialog-semiconductor-13122015

Das Gesamtbild ist immer noch eingebettet in einen Abwärtstrend. Die Tageskerze vom Freitag ist jedoch positiv. Sie hat eine lange Lunte und der Kurs hat über dem Eröffnungskurs geschlossen. Obwohl die Aktie zur Eröffnung in schwerer Not war, haben sich Käufer dem Abverkauf in den Weg gestellt und diesen Wert gekauft. Unter 30 Euro scheinen Investoren die Aktie demnach als kaufenswert zu halten.

Mit dem Kursrutsch am Freitag wurde auch unser Kursziel erreicht, dass bereits in der Analyse „Dialog Semiconductor: Dieser Weg ist wahrscheinlich“ kommuniziert wurde. Ab jetzt kann es wieder aufwärtsgehen und das hat seinen Grund. Anleger sehen das letzte Tief nämlich als verteidigt an. Das ist ein positives Zeichen.

Jetzt kommt es am Wochenanfang auf die Reaktion der Marktteilnehmer an. Wird die Aktie direkt weiter gekauft und kann sie den Bereich bei 33,50 Euro überspringen, werden sich noch mehr Anleger diesem Wert zuwenden. Das Stoppen des Abverkaufs unter 30 Euro wird als mögliches, sich anbahnendes, Doppeltief interpretiert werden. Diese Aussicht wird den Käufern Mut machen. In der Folge werden sie die obere fallende Trendlinie bei ca. 36 Euro testen wollen.

Die Aktie hat sich eine gute Ausgangslage für steigende Kurse geschaffen. Jetzt muss noch der Sprung über 33,50 Euro gelingen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This