Ayondo Banner

DAX-Ausblick: So geht es jetzt weiter

Gepostet von am 6 Dez, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: So geht es jetzt weiter

Der DAX taumelt. Die Anleger sind verunsichert und besorgt, weil der Aktienmarkt heftiger reagiert, als sich das manch ein Teilnehmer vorstellen konnte. Ein regelrechter Absturz war am Donnerstag zu sehen, als die Kurse auf breiter Front einbrachen. Mit dem Kurssturz sind nun steigende Kurse vom Tisch. Anleger sollten sich jetzt nicht mehr der Hoffnung hingeben, sondern handeln. Der Aktienmarkt wird die kommenden Wochen fallen.

Fast schon hatten Anleger sinkende Kurse nicht mehr für möglich gehalten. Man hatte sich eine Rally gewünscht und alle Marktteilnehmer hatten mitgemacht. So stieg der DAX seit Oktober stetig und deutlich. Als die Anleger auch noch das Jahresende erreichen wollten, endete der Anstieg plötzlich. Damit ist auch die Jahresendrally beendet. In den nächsten Tagen und Wochen sollten fallende Kurse dominieren.

DAX, Tageschart, Stand 10.752 Punkte

dax-06122015

Anleger sollten das Augenmerk auf den schweren Trendbruch im obigen Chartbild lenken. Am Donnerstag den 3. Dezember (Tag der EZB-Entscheidung) kam es zu einer sehr großen roten Tageskerze, welche die steigende rote Aufwärtstrendlinie beschädigt hat. Diese führte den Index bereits seit Oktober nach Norden. Jetzt ist der Anstieg vorüber, das ist eine wichtige Erkenntnis für die Marktteilnehmer.

Anleger sollten auf so ein starkes Zeichen reagieren. Nichts ist schlimmer, als in den kommenden Tagen und Wochen die bisherigen Gewinne dahinschmelzen zu sehen. Es ist nämlich kein Raum für Hoffnung vorhanden und dennoch werden Anleger zunächst an einen Fehlausbruch glauben wollen. Manche werden die stark gesunkenen Kurse zum Einstieg nutzen wollen und Aktien kaufen.

In der ersten Reaktion tendiert der DAX deshalb in Richtung der Bruchstelle. Kurzfristig geht es daher aufwärts. Die Aufwärtsbewegung sollte unterhalb der roten steigenden Trendlinie enden. Als Zielbereich bietet sich der Preisbereich bei 11.000/11.100 Punkte an. Anleger sollten jedoch vorsichtig sein. Die Aufwärtsbewegung ist nur eine Reaktion, d. h., die Marktteilnehmer können diese jederzeit abbrechen und dann wird die Hauptrichtung nach Süden wieder aufgenommen.

Sobald der DAX zu sinken beginnt, werden sich vermehrt Anleger aus dem Markt verabschieden. Manche werden enttäuscht ihre Aktien verkaufen. Andere werden aus dem Markt gedrängt, sobald Stopp-Loss-Aufträge ausgelöst werden. Der Index wird dann an Fahrt gewinnen und stärker sinken. Das erste Kursziel lautet 10.050 Punkte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This