Ayondo Banner

EZB-Entscheidung: Wie hoch steigt der DAX?

Gepostet von am 3 Dez, 2015 in DAX | Keine Kommentare

EZB-Entscheidung: Wie hoch steigt der DAX?

An den Börsen gibt es heute nur ein Thema, nämlich die EZB-Sitzung am Nachmittag. Erneut wird Mario Draghi vor die Mikrophone treten und den Marktteilnehmern verkünden, was sie hören wollen. Es scheint nur die Frage zu sein, wie er es verpacken wird und ob er noch mehr Geschenke zu verteilen hat, als das, was die Anleger bereits erwarten. Ohne Zweifel gehen die Anleger von einem steigenden DAX aus. Sie sind es gewöhnt, dass die Kurse steigen, wenn die EZB spricht. Die Frage ist nur, wie hoch?

Marktteilnehmer sind von den Entscheidungen und den Worten der EZB abhängig geworden. Man hängt bekanntlich an den Lippen von Mario Draghi und dieser weiß, wie man die Investoren um die Finger wickelt. Wenn er spricht, dann kaufen die Anleger Aktien. Wenn die EZB Entscheidungen verkündet, dann steigt der DAX und das meist deutlich. Steigende Kurse sind daher schon so gut wie sicher, denken sich die Investoren.

Anleger fragen sich deshalb: Wird heute wieder einmal ein starker Donnerstag? Wird der DAX seine kleine Korrektur beenden und wieder steil nach Norden laufen? Anleger hoffen auf eine Fortsetzung der begonnen Jahresendrally. Das Ziel bei 11.600 Punkte, aus der Analyse „DAX-Ausblick: Geht der Anstieg direkt weiter?“, steht noch aus.

Wenn die EZB Entscheidungen verkündet, dann ist sie in irgendeiner Form positiv für den Aktienmarkt. Anleger kennen nur diese eine Reaktion. Also wird häufig im Vorfeld gekauft und sofort nach der Entscheidung ebenso. Anleger sind daher festgefahren in ihrer Haltung und das birgt natürlich Gefahren.

Die Markteilnehmer sollten im Hinterkopf behalten, dass die EZB bisher keine Erfolge vorzuweisen hat. Ihr Ziel, z. B. die Inflation im Euroraum nahe 2 % zu hieven, ist kläglich gescheitert. Alles, was die EZB macht, ist diese Fehlentwicklung noch zu verstärken. Auch heute kann sie nur noch mehr Feuer ins Öl gießen, indem sie mehr Wertpapiere aufkauft oder ihr Ankaufprogramm verlängert. Sie verstärkt das Drucken von Geld, obwohl es keine Anzeichen eines Erfolges zu verzeichnen gibt. Daher ist ein Enttäuschungspotential vorhanden.

Für den Moment scheint alles möglich zu sein. Anleger erwarten wieder einen positiven Handelstag, weil sie es nicht anders gewöhnt sind. Sie rechnen bereits mit Gewinnen und so steigt auch der DAX in den ersten Minuten. An Tagen, an denen die EZB entscheidet, geht es deshalb nur um die Frage: Wie hoch steigt der DAX?

Trotz aller Chancen sollte das Risiko jedoch nicht vergessen und eine erhöhte Volatilität eingeplant werden. Wir werden Sie durch unseren Newsletter (hier eintragen) auf dem Laufenden halten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This