Ayondo Banner

Goldpreis Ausblick: Im August 2016 bei 1.500 $

Gepostet von am 18 Nov, 2015 in Gold | Keine Kommentare

Goldpreis Ausblick: Im August 2016 bei 1.500 $

Der Goldpreis sinkt und sinkt. Anleger sind verunsichert über diesen endlosen Preisrückgang. Auch in den letzten Tagen musste ein neues Tief verdaut werden, was den Investoren nicht gefallen hat. Doch es zeigt sich Licht am Horizont. Eine recht treffsichere Chartformation ist in ihrer Ausarbeitung. Diese kündigt steigende Kurse an, sobald eine Aktivierungslinie überwunden wird. Sollte der Anstieg seinen Lauf nehmen, dann ist das Anstiegspotential sehr ansehnlich.

Anleger haben es mit der Preisentwicklung bei Gold nicht einfach. Das Edelmetall will nicht an seine guten vergangenen Zeiten anknüpfen. Ebenso will es nicht auf die zunehmenden Krisen (zum Newsticker) reagieren. Nicht wenige Investoren hatten ein Aufbäumen des Goldpreises erwartet. Dieses kommt jedoch nicht und das trotz der vielen Schwierigkeiten in der Weltwirtschaft. Diese schlechte Stimmung unter den Marktteilnehmern könnte das Fundament für eine neue Phase des Anstiegs werden.

Goldpreis, Tageschart, Stand 1.070 $/uz

goldpreis-18112015

Die Chartformation, um die es hier geht, ist der bullische Keil. Er erscheint am Ende eines Abwärtstrends. Die Verkäufer sind müde, der Verkaufsdruck lässt nach. Es kommt zwar noch zu neuen Tiefs, diese sind jedoch nicht mehr mit großen Ausschlägen verbunden. Vor einem Jahr, also am 28. November 2014, hat der Goldpreis knapp unter 1.200 $ notiert. Jetzt notiert der Preis für das gelbe Edelmetall bei 1.070 $. Die Kursbewegung ist nicht mehr so stark wie in der Vergangenheit.

Die zwei Trendlinien des bullischen Keils gehen aufeinander zu. In Kürze sollte eine Richtungsentscheidung eintreten, welche in der Regel wie folgt verläuft. Häufig wird die untere Begrenzungslinie unterboten und damit ein Fehlausbruch nach Süden eingeleitet. Auch die letzten Investoren geben in diesem Moment auf und verkaufen ihre Anteile. Dieser Rutsch könnte den Goldpreis bis an die Marke bei 1.000 $ drücken.

In der Folge kommt es zu einem plötzlichen Anstieg des Goldpreises. Massive Kaufneigung hebt den Kurs und führt ihn wieder in den Keil und damit zwischen die beiden fallenden Trendlinien. Jetzt haben es neue kapitalstarke Investoren eilig, sich ebenfalls einzukaufen. Der Druck nimmt zu. Der Aktivierungszeitpunkt und damit die Bestätigung für diese Formation ist das Überwinden der oberen Begrenzungslinie. Sie verläuft bei ca. 1.120 $ im obigen Chartbild und muss verfolgt werden, da sie sich je nach Berührungszeitpunkt verändert. Ohne einen Ausbruch über dieser angesprochenen Linie kann der Goldpreis weiter fallen. Diese Möglichkeit sollten Investoren bedenken.

Bei der Chartformation bullischer Keil kommt ein Fehlausbruch häufig vor. Er ist jedoch kein Muss. Es geht im Wesentlichen um die Aktivierungslinie, nämlich das Überschreiten der oberen fallenden Begrenzungslinie. Sobald diese überwunden wird, lautet das Kursziel für den Goldpreis 1.500 $.

Wir halten Sie über die spannende Entwicklung durch unseren Newsletter (hier eintragen) auf dem Laufenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This