Ayondo Banner

Rückblick: E.ON, Heidelberger Druck, K+S

Gepostet von am 15 Nov, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Rückblick: E.ON, Heidelberger Druck, K+S

In der vergangenen Woche verliefen die Kursbewegungen an der Börse manchmal recht turbulent. Einem starken Wochenbeginn folgten recht heftige Kursverluste. Auch die Aktien von E.ON, von Heidelberger Druck und auch von K+S waren in Turbulenzen. Diese kamen teilweise schwer unter die Räder und die Anleger hätten gut daran getan, rechtzeitig Ihre Anteile zu verkaufen. In den Chartbildern zu diesen Werten ließen sich wichtig Marken erkennen. Ein Rückblick auf unsere Analysen der letzten Woche.

An der Börse geht es immer um Einschätzungen und um Entscheidungen. In welcher Situation befindet sich eine Aktie, welche Folgen könnten sich ergeben und welche Handlungen sind daraus abzuleiten. Was an sich naheliegend klingt, ist jedoch in der Umsetzung kompliziert. Zur hilfreichen Orientierung veröffentlichen wir über die Woche hinweg regelmäßig Analysen zu verschiedenen Aktien.

Zunächst blicken wir auf die Analyse „E.ON: Ist der laufende Anstieg von Dauer?“. Damals notierte die Aktie bei 9,53 Euro.

eon-11112015

Obwohl der Kurs kurzfristig den Anschein erweckte, es würde zu einer Aufwärtsbewegung reichen, sprach das Chartbild eine andere Sprache. Wer sich nicht in die Irre leiten lies, der konnte an sinkenden Kursen profitieren. Der Aktienkurs sank nach unserer Analyse deutlich. Der Abverkauf sollte noch andauern. Aktuell notiert dieser Wert bei 8,71 Euro.

Auch bei der folgenden Aktie mussten die Anleger vorsichtig sein. Die Analyse „K+S: Investoren haben den Braten gerochen“ wurde bei einem Stand bei 23,60 Euro veröffentlicht.

k+s-12112015

Unter 23,80 Euro ist dieser Wert schwer in Bedrängnis. Diese Situation wurde erläutert und fallende Kurse als wahrscheinlich erachtet. Ein kurzfristiges Aufbäumen an die Unterkante des fallenden Trendkanals hat sich als Finte herausgestellt. Mit dem Unterschreiten der horizontalen Linie wird der Kurs deutlicher abfallen. Aktuell notiert die Aktie bei 23,85 Euro.

Der nächste Wert hat es ebenfalls in sich. Zum Zeitpunkt der Analyse „Heidelberger Druck: Wie tief fällt der Kurs noch?“ notierte diese Aktie bei 2,26 Euro.

heidelberger-druck-13112015

Anleger hatten sich bessere Zahlen erhofft, die jedoch ausgeblieben sind. Also verkaufte man gnadenlos diese Aktie. Obwohl das Minus bereits hoch war, wollte der Abverkauf nicht enden. Am Ende sollten es 18,4 % Kursverlust an einem einzigen Tag sein. Die Aktie wird noch deutlich weiter abrutschen, sobald der Bereich bei 2,20 Euro nicht verteidigt werden kann. Aktueller Kurs: 2,21 Euro.

Besuchen Sie unseren Blog (http://www.start-trading.de/blog/) und informieren Sie sich über aktuelle Chartanalysen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This