Ayondo Banner

DAX-Kursfeuerwerk: Diesen Fakt blenden Anleger aus

Gepostet von am 23 Okt, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Kursfeuerwerk: Diesen Fakt blenden Anleger aus

Der DAX hat einen fulminanten Anstieg hingelegt. Kursrally oder DAX-Explosion sind nun Wörter, die in den Medien herumgereicht werden und den Zustand des deutschen Aktienmarktes widerspiegeln. Anleger sind von den Aussagen der EZB berauscht und deshalb würden sie hemmungslos Aktien kaufen. Dabei ist am gestrigen Tag rein gar nichts passiert. Außer man hat den Investoren eine Wurst vor die Nase gehalten und ihnen Hoffnung gemacht. Ob diese auch erfüllt werden, ist keinesfalls sicher.

Wann immer die EZB auf den Plan tritt, sind Anleger begeistert. Auf der Pressekonferenz, nach einer turnusgemäßen Sitzung, werden nebulöse Formulierungen von sich gegeben. Das machen die anderen Zentralbanken, insbesondere die FED, auch. Diese Aussagen verleiten Anleger dann regelmäßig zu einer positiven Zukunftserwartung. Auch am gestrigen Tag sollten die Worte der EZB ihre Wirkung nicht verfehlen.

DAX, Tagesverlauf, Stand 10,491 Punkte

dax-22102015Quelle: Deutsche Börse

Offenbar waren die Anleger nach Aktien ausgehungert. So ist jedenfalls der Eindruck, wenn man sich den obigen Kursverlauf ansieht. Das Besondere jedoch war folgende Situation: EZB-Chef Mario Draghi hat zwar gesprochen, aber weder etwas beschlossen oder sonst irgendeine Entscheidung kommuniziert. Diesen Fakt blenden Anleger aus.

Würden die Anleger am Abend ihren Familien erzählen müssen, was denn auf der EZB-Sitzung beschlosse wurde und was der Grund für den DAX-Anstieg sei, es gäbe schlicht keine Antwort. Am gestrigen Tag ist nämlich nichts passiert. Daher ist die Reaktion der Marktteilnehmer mit Vorsicht zu genießen. Es ist nämlich nicht das, wonach es aussieht.

Die Hoffnung der Anleger beruht darauf, dass die EZB in ihrer Sitzung im Dezember eine Ausweitung ihrer bisherigen Geldpolitik prüfen wird. Ist das alles? Ja, das ist alles. Wenn Sie nun denken, das ist aber mickrig, dann haben Sie vollkommen recht. Nur wegen dieser Formulierung geraten die Marktakteure außer Kontrolle.

Das ist so, als würden Sie sich für einen neuen Wagen interessieren und dem Verkäufer beim Abschied aus dem Autohaus sagen „Ich überlege es mir“. Die Reaktion des Autoverkäufers wäre dann Ekstase, weil er sich sicher ist, dass er den Wagen verkauft hat. Dass dies nicht stimmt, ist naheliegend.

Die Börsianer jedenfalls lassen sich von der Wurst vor der Nase steuern und geben sich der Hoffnung hin. Sie zünden ein Kursfeuerwerk. Hoffentlich geht dieser Knall nicht nach hinten los.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This