Ayondo Banner
trade online

DAX-Crash: Das reinste Blutbad!

Gepostet von am 22 Sep, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Crash: Das reinste Blutbad!

Der DAX verliert im Tagesverlauf mehr als drei Prozent. Noch ist der Handelstag nicht zu Ende, dennoch ist das ein heftiger Schlag für die Anleger. Plötzlich ist jede Euphorie aus den Köpfen verschwunden. Von den Zentralbanken redet niemand mehr. Wo bleiben die Parolen, dass billiges Geld die Kurse ansteigen lässt? Unternehmen gießen Öl ins Feuer, indem Sie mit Skandalen (siehe VW) oder Gewinnwarnungen auf sich aufmerksam machen. Anleger sollten weiter mit sinkenden Kursen rechnen.

Manch ein Marktteilnehmer ist jetzt sauer über sich. Als der DAX im Frühjahr noch deutlich höher notierte, da hat der eine und der andere mit dem Gedanken gespielt seine Aktien zu verkaufen. Gehandelt hat er jedoch nicht und nun bekommt er die Rechnung präsentiert. Alle DAX-Werte sind in roter Farbe getränkt und die Anleger fragen sich, bis wohin dieser Kurssturz weitergehen wird.

An der Börse ist sich jeder selbst der Nächste. Das war schon immer so. In der Not und an Tagen, an denen die Kurse den Bach runtergehen, versuchen die Anleger näher zusammenzurücken. Man sucht Trost und Verständnis für die eigene Misere. Dabei ist jedes Verständnis geheuchelt. Marktteilnehmer suchen immer zuerst ihr eigenes Wohl. So auch jetzt.

Offensichtlich gibt es viele Aktien, die verkauft werden wollen. Gleichzeitig halten sich Käufer zurück. In der Folge fallen die Kurse. Wenn nun einige Börsianer unbedingt und zu jedem Preis Aktien verkaufen wollen, dann bleibt dem DAX nichts anderes übrig als deutlich zu sinken.

Marktteilnehmer tragen die Verantwortung für die Verluste selbst. Man hat sich in den Markt locken lassen. Anleger, welche Gewinne angehäuft hatten, haben den Zeitpunkt verpasst, wo sie zu guten Preisen verkaufen und damit die Gewinne realisieren konnten.

Von einem DAX über 12.000 Punkte redet nun niemand mehr. So wie der DAX in 100er-Schritten nach Süden fällt, ist das Blutbad noch nicht beendet. Neue Käufer werden nun verängstigt an der Seitenlinie warten. Aktien werden gemieden werden. Das macht keine Hoffnung auf irgendeine Form der Stabilisierung.

Anbei unser aktuelle Prognose: DAX-Ausblick: Fahrplan für die kommenden Tage.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This